Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Stimmen zum Spiel: Österreich gegen Nordirland mit 2:1

Österreich kehrte auf die Siegerstraße zurück.
Österreich kehrte auf die Siegerstraße zurück. ©APA/ROBERT JAEGER
Zum Abschluss des Länderspieljahres erzielte das ÖFB-Team am Sonntag gerade noch einen 2:1-Auswärtssieg gegen Nordirland. Hier die Stimmen zum Spiel.
Last-Minute-Sieg für Österreich
Bilder des Spiels

Der 2:1-Sieg der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft zum Nations-League-Abschluss in Nordirland ist am Sonntag von Spielern fixiert worden, die in der ÖFB-Auswahl nicht gerade als Torschützen vom Dienst gelten.

Xaver Schlager und Valentino Lazaro, die beiden Jüngsten in der rot-weiß-roten Anfangself, erzielten ihren jeweils ersten Team-Treffer und waren davon selbst etwas überrascht. So meinte etwa Schlager: “Da hätte man eine gute Quote bekommen, wenn man auf Tore von uns getippt hätte.” Auch Lazaro zeigte sich verdutzt. “Das hätte vor dem Spiel keiner gedacht, dass wir zwei die Siegestorschützen sein werden.”

ÖFB-Team feiert Last-Minute-Sieg gegen Nordirland: Die Stimmen zum Spiel

Xaver Schlager (ÖFB-Torschütze zum 1:0): “Das Spiel war sehr ausgeglichen, es war eine schwierige Partie. Gott sei Dank haben wir fast in der letzten Sekunde den Siegtreffer gemacht. Unterm Strich sind wir alle glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Für mich ist es natürlich ein besonderes Spiel, das mir in Erinnerung bleibt. Aber wichtig ist, dass wir das Spiel gewonnen haben.”

Julian Baumgartlinger (ÖFB-Kapitän): “Es war nicht einfach, hier herzukommen, sich hier zu beweisen und zurückzukommen nach dem 1:1. Die sieben Punkte in der Nations-League-Gruppe können Gold wert sein.”

Franco Foda (ÖFB-Teamchef): “Wir hatten Startschwierigkeiten und in den ersten zehn Minuten viele Fehlpässe. In der zweiten Hälfte war wieder eine Spielfreude und gewisse Leichtigkeit da. Über 90 Minuten gesehen geht der Sieg in Ordnung. Im Hinblick auf die EM-Qualifikation ist es wichtig, dass wir auswärts gewonnen haben. Wir haben einen guten Entwicklungsprozess und mit Siegen lässt es sich immer leichter arbeiten, vor allem dann, wenn man vier Monate Pause hat.”

Valentino Lazaro (ÖFB-Siegestorschütze): “Das Tor ist etwas sehr Besonderes für mich. Mich freut es, dass ich der Mannschaft geholfen habe, das Länderspieljahr positiv abzuschließen. Dafür hat jeder gekämpft, auch wenn es spielerisch nicht bei jedem geklappt hat, auch bei mir nicht. Deshalb bin ich dem Trainer dankbar, dass er mir bis zum Schluss das Vertrauen geschenkt hat und ich meine Leistung mit so einer Aktion noch einmal aufrunden durfte. Bis dahin war ich mit meiner Leistung gar nicht zufrieden. An manchen Tagen läuft es überhaupt nicht, aber ich habe nicht aufgegeben und versucht, zumindest Gegner zu stören.”

Michael O’Neill (Nordirland-Teamchef): “Die Niederlage ist sehr enttäuschend, weil wir gut gespielt haben. Österreich hat eine starke Mannschaft, aber wir haben gut mitgehalten. Wir haben gut auf den Rückstand reagiert, die Einwechslung von Arnautovic hat den Österreichern aber einen Schub gegeben. Wir haben bis zum Schluss versucht, das Siegestor zu erzielen und sind dafür bestraft worden.”

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Österreich gegen Nordirland mit 2:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen