Die Stimmen zum Spiel: LASK Linz mit 2:1-Sieg über Rapid

LASK Linz siegte mit 2:1 über die Hütteldorfer.
LASK Linz siegte mit 2:1 über die Hütteldorfer. ©APA
Nach der 2:1-Niederlage von Rapid Wien gegen LASK Linz geht die Berg- und Talfahrt der laufenden Saison für die Hütteldorfer weiter. Hier die Stimmen zum Spiel.
2:1-Niederlage für Rapid
Bilder des Spiels

Für Rapid bleibt die noch junge Saison eine Berg- und Talfahrt. Während der LASK mit dem 2:1-Heimsieg das bittere Europacup-Aus gegen Besiktas optimal verarbeitete, blieb Grün-Weiß drei Tage nach dem 4:0 über Slovan Bratislava in der Europa-League-Quali einiges schuldig. Trainer Goran Djuricin führte nicht zuletzt die Rotation ins Treffen: “Wichtig ist, das Spiel schnell abzuhaken.”

Weiterhin hat man nur einen Saisonsieg in der Liga (3:0 zum Auftakt gegen Admira Wacker) am Konto, mit fünf Punkten liegt Rapid derzeit auf Rang sieben, zwei Zähler hinter dem LASK. Nach dem Aufstieg gegen Slovan schien die Formkurve nach oben zu zeigen. Doch zeigt sie nun nach unten? Djuricin war nicht dieser Meinung.”Der Auftritt war in Ordnung”, meinte der 43-Jährige gegenüber Sky. “Ich kann nicht immer verlangen, dass wir gewinnen.”

LASK Linz verbuchte zweiten Saisonsieg: Stimmen zum Spiel

Oliver Glasner (LASK-Trainer): “Es war heute eine Willensleistung. Wir hatten uns vorgenommen, in der zweiten Hälfte die Konter schneller und gezielter zu Ende zu bringen. Wir hatten gleich nach Wiederbeginn drei bis vier gute Chancen, dann haben wir das 1:0 gemacht, das eigentlich keine Chance war. Ich dachte mir dann nach dem 1:1 ,nicht schon wieder!’. Doch wir sind zurückgekommen, da muss ich der Mannschaft ein großes Kompliment machen.”

Goran Djuricin (Rapid-Trainer): “Wir schaffen es einfach nicht, die Rotation zu verkraften. Die zweite Hälfte war von uns besser, es ist uns aber nicht gelungen, unsere Aktionen zu Ende zu spielen. Nach dem 1:1 waren wir zu sehr im Kopf bei einem 2:1 für uns, wir haben das Abwehrverhalten vernachlässigt. Wichtig ist, das Spiel schnell abzuhaken. Wir waren heute stärker als gegen den WAC, wobei auch der LASK zuhause ein stärkerer Gegner ist.”

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: LASK Linz mit 2:1-Sieg über Rapid
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen