Die Stimmen zum Spiel: Austria Wien gegen Sturm Graz mit 0:1

Die Wiener Austria musste die nächste Niederlage einstecken.
Die Wiener Austria musste die nächste Niederlage einstecken. ©APA/EXPA/DOMINIK ANGERER
Am Sonntag musste die Wiener Austria nach dem 0:1 gegen Sturm Graz die nächste Niederlage einstecken, trotzdem ist sie fix für die Meisterrunde qualifiziert. Hier die Stimmen zum Spiel.
Austria trotz Niederlage in Meistergruppe

Kollektive Erleichterung bei Sturm Graz. Dank des 1:0-Heimerfolgs gegen Austria Wien im entscheidenden Grunddurchgangsspiel erreichte der Vizemeister am Sonntag sein Minimal-Saisonziel namens Meistergruppe. Für die bereits qualifizierte Wiener Austria kommt die Länderspielpause gerade recht, denn die “Veilchen” blieben im ersten Spiel unter Interimstrainer Robert Ibertsberger harmlos.

Ein unnötiger Ellbogencheck von Heißsporn Cristian Cuevas, dessen Rote Karte den vierten Austria-Platzverweis in fünf Frühjahrsauftritten bedeutete, machte die Aufgabe für die defensiv eingestellten Gäste nicht leichter. Kapitän Alexander Grünwald mahnte: “Unnötig. Das darf nicht passieren.”

Austria Wien gegen Sturm Graz: Stimmen zum Spiel

Roman Mählich (Sturm-Trainer): “Es war die ganze Zeit eine schwere Ausgangsposition. Wir wollten heute, dass eine Mannschaft auf dem Platz steht, die von Anfang an zeigt, dass sie das Spiel gewinnen will. Das ist uns gelungen. Ich denke, dass wir Druck aufbauen konnten. Wir hatten gute Laufwege in die Tiefe, haben die Freiräume gut angesprintet. Wir haben das heute gut gemacht. ‘Grozu’ hat einen super Job gemacht.”

Robert Ibertsberger (Austria-Trainer): “Wir waren vom Start weg nicht so hundert Prozent am Platz, wie es Sturm vorgezeigt hat. Sie waren vom Gedanken her immer einen Schritt schneller, wir sind nur hinterhergelaufen. Nach der Roten Karte waren wir im Hintertreffen. Gratulation an Sturm, sie wollten es mehr als wir.”

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Austria Wien gegen Sturm Graz mit 0:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen