Die Stimmen zum Spiel: Austria siegt gegen Admira mit 4:0

Mit 4:0 setzten sich die "Veilchen" gegen Admira durch.
Mit 4:0 setzten sich die "Veilchen" gegen Admira durch. ©APA/HANS PUNZ
Die Wiener Austria feierte am Sonntag den zweiten Heimsieg der Saison. Mit 4:0 konnte sich das Team von Trainer Thomas Letsch gegen Admira durchsetzen. Hier die Stimmen zum Spiel.
Austria gelingt Befreiungsschlag
Bilder vom Spiel

Die Austria darf nach zwei Spielen in der neuen Generali Arena durchaus zufrieden sein. Mit einem 4:0 gegen die Admira begeisterten die Wiener am Sonntag die rund 10.000 Fans mit ihrer Offensivpower. Trainer Thomas Letsch sah dennoch ein trügerisches Ergebnis. Die Admira fand Topchancen vor, scheiterte aber wiederholt an ihrer Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse.

“Vom Ergebnis her ist es super gelaufen. Da gibt es wenig zu meckern. Aber wir haben noch viel Luft nach oben, was das Defensivverhalten anbelangt”, sagte Letsch. Auch aufgrund einer Erkrankung von Dominik Prokop unter der Woche setzte der Deutsche von Beginn weg mit Alon Turgeman, Christoph Monschein und Bright Edomwonyi drei Stürmer ein. Zwar agierte Turgeman als offensivster Part des Mittelfelds, den Israeli zog es dennoch zumeist weit nach vorne.

4:0-Sieg von Austria über Admira: Stimmen zum Spiel

Thomas Letsch (Trainer Austria): “So gut es von uns in der ersten Halbzeit nach vorne war, haben wir hinten zu viele Chancen zugelassen. Da waren wir viel zu weit auseinander. Wir haben Hochkaräter zugelassen und sind glücklich mit 2:0 in die Pause gegangen. In der zweiten Halbzeit hatten wir es mit dem 3:0 recht gut im Griff. Dann hätten wir das eine oder andere Tor mehr erzielen können. Am Ergebnis gibt es nichts zu meckern, aber wir haben noch viel Luft, was das Defensivverhalten anbelangt. Es gibt Dinge, die wir verbessern müssen.”

Ernst Baumeister (Trainer Admira): “Gratulation der Austria zum Sieg, auch wenn er um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist. In der ersten Halbzeit hatten wirf ein ziemlich offenes Spiel, die Austria hat ihre Chancen genutzt, wir nicht. Sie waren clever, wir nicht konsequent genug. In der zweiten Halbzeit haben sie dann souverän gespielt. Schlussendlich war der Sieg verdient, auch wenn ein bisschen zu hoch. Wenn man wie wir so Chancen wie in der ersten Halbzeit hat, und die vergibt, ist das eine Qualitätsfrage.”

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Austria siegt gegen Admira mit 4:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen