AA

Die "Pink Ribbon Night" im MQ

Anlässlich des internationalen Brustkrebsmonats Oktober fand gestern Abend, 16. Oktober 2008, die "Pink Ribbon Night 2008" in den Hofstallungen des Wiener Museumsquartiers statt.

Ziel des Charity-Gala-Abends war es, öffentlichkeitswirksam auf das Thema Brustkrebs und die Wichtigkeit der Früherkennung hinzuweisen und Spenden zugunsten der Österreichischen Krebshilfe zu sammeln.

Jeder Gast spendete mindestens 20 Euro für die Krebshilfe, zusätzliches Geld nahmen prominente Persönlichkeiten (darunter Society – Lady Jeannine Schiller oder Star-Astrologin Gerda Rogers) mit dem Verkauf von Tombolalosen an die Gäste ein. Eine Vielzahl an attraktiven Preisen wurden von zahlreichen “Pink Ribbon” – Partnern zur Verfügung gestellt. Am Endes des Abends konnte Doris Kiefhaber (Österreichische Krebshilfe) ein Scheck in der Höhe von 18.000 Euro überreicht werden.

Das Showprogramm der “Pink Ribbon Night” bot viele Höhepunkte: Gleich drei Publikumslieblinge führten durch den Abend: Ö3-Moderatorin Daniela Zeller, Schauspieler Gabriel Barylli und ORF-Moderator & Dancing Star Dorian Steidl. Nach der Begrüßung durch die Gastgeber Uschi Fellner und Doris Kiefhaber gestalteten “Palmers” und “Monsoon” eine Fashionshow mit den Trends für den Herbst/Winter 2008/09.

Noch erkranken jährlich in Österreich rund 5.000 Frauen an Brustkrebs, statistisch betrachtet, ist jede 8. bis 9. Frau im Laufe ihres Lebens mit dieser Diagnose konfrontiert. “Was sich in den vergangenen Jahren aber deutlich gebessert hat, ist die Inanspruchnahme von entsprechenden Früherkennungsuntersuchungen”, so Doris Kiefhaber.

“Die Anzahl der Mammographien ist um ca. 25% gestiegen, das ist ein schöner Erfolg für unsere jährliche Pink Ribbon Aktion.” Gastgeberin Uschi Fellner ist “Pink Ribbon” – Unterstützerin der ersten Stunde: “Es ist mir ein ganz besonderes Anliegen, immer wieder aufmerksam zu machen und vor allem auch Betroffene zu unterstützen.”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die "Pink Ribbon Night" im MQ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen