Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Nonne - Trailer und Kritik zum Film

Wir schreiben das Jahr 1785 in Frankreich. Suzanne Simonin stammt aus einer gut situierten Familie, wurde aber als uneheliches Kind geboren. Ihre Eltern haben für sie daher ein Leben hinter den Mauern eines Klosters vorgesehen. Alle Spielzeiten auf einen Blick

Suzanne verweigert sich jedoch den Zwängen der kirchlichen Einrichtung und legt auch das von ihr verlangte Gelübde nicht ab. “Die Nonne” ist ab Freitag in den heimischen Kinos zu sehen.

Die Nonne: Die Geschichte

Als Suzanne vom Geheimnis ihrer Herkunft erfährt, tritt sie schließlich doch ein in die Klostergemeinschaft. Dort erwarten sie Demütigungen, Gewalt und Unterdrückung, sowie sexuelle Annäherungen. Suzanne aber kämpft weiter für ihre Unabhängigkeit und für die Verwirklichung ihres Glücks.

“Die Nonne” basiert auf einem Klassiker der französischen Aufklärung – Denis Diderots 1796 erschienenem, kirchenkritischem Roman “La religieuse”.

Die Nonne: Die Kritik

Bereits in den 1960ern gab es eine Verfilmung des Stoffes von Jacques Rivette, die für einen Skandal sorgte und zunächst verboten wurde. Nun hat sich der Franzose Guillaume Nicloux des Stoffes angenommen.

Die Nonne – Trailer deutsch from Camino Filmverleih on Vimeo.

Seine Verfilmung kommt mit einem prominenten Cast in die Kinos: Isabelle Huppert (“Die Klavierspielerin”) spielt eine Oberin mit verbotenen sexuellen Neigungen. Die Mutter von Suzanne hingegen wird verkörpert von der Deutschen Martina Gedeck (“Die Wand”); die Hauptfigur der Suzanne Simonin von der jungen Pauline Etienne (Jahrgang 1989).

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kino-News und Kinotrailer
  • Die Nonne - Trailer und Kritik zum Film
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen