Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die meisten Personalrochaden in der FPÖ

Die FPÖ ist die Partei mit den meisten Personalrochaden - Chronologie der Regierungsumbildungen von Krüger bis Böhmdorfer.

Mit dem ehemaligen Justizminister Michael Krüger, der nur einige Tage lang Regierungsmitglied war, hatte es begonnen sich zu drehen, das Personal-Karrusel der FPÖ. Heute, Freitag, hat sein Nachfolger Dieter Böhmdorfer das Handtuch geworfen, ein Ende der Personalrochaden ist nicht abzusehen. Keine Partei hat während ihrer Beteiligung an der Regierung so oft ihre Vertreter ausgetauscht wie die FPÖ. Eine Chronologie:

04. Februar 2000: Angelobung von Schwarz-Blau I.

29. Februar 2000: Krüger tritt wegen Überlastung als Justizminister ab. Nachfolger wird FPÖ-Parteianwalt und Jörg Haider-Intimus Dieter Böhmdorfer.

22. Oktober 2000: Sozialministerin Elisabeth Sickl muss die Regierung verlassen und wird durch Herbert Haupt ersetzt.

4. November 2000: Infrastrukturminister Michael Schmid tritt als drittes Regierungsmitglied zurück: „Die Batterien sind leer.“ Nachfolgerin wird Monika Forstinger.

18. Jänner 2002: Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer verkündet den Rücktritt von Infrastrukturministerin Monika Forstinger, die in die Privatwirtschaft wechseln soll. Ihr Nachfolger wird Mathias Reichhold, früherer Landeshauptmann-Stellvertreter in Kärnten.

8. September 2002: Riess-Passer, Finanzminister Karl-Heinz Grasser (und Generalsekretär Peter Westenthaler) treten nach der parteiinternen Revolte in Knittelfeld zurück.

28. Februar 2003: Angelobung von Schwarz-Blau II.

20. Oktober 2003: Infrastrukturminister Hubert Gorbach folgt Sozialminister Haupt in der Funktion des Vizekanzlers.

18. Juni 2004: Böhmdorfer gibt seinen Rücktritt bekannt.

Redaktion: Magdalena Zotti

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die meisten Personalrochaden in der FPÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen