Die letzten Schillinge loswerden

Am 26. und 27. August beendet die Oesterreichische Nationalbank die Euro-Tour 2005 am Michaelerplatz in Wien - ab 9.30 Uhr können Sie Schilling in Euro wechseln.

Vom 13. Mai an hat die “Rollenden Zweiganstalt der OeNB” mit 89 Stationen in 85 Städten und Gemeinden in ganz Österreich die bislang größten Euro-Tour absolviert. Allein an den beiden Start-Tagen in Wien wechselten über 3.700 Wienerinnen und Wiener bei der “Rollenden Zweiganstalt der OeNB” mehr als 1,76 Mio. Schilling in Euro und informierten sich über den Euro und seine Sicherheitsmerkmale. Auch in vielen weiteren Stationen konnte die Euro-Tour 2005 eine Rekordzahl an Besuchern und Wechselbeträgen verzeichnen:

Beispielsweise die in St. Pölten an einem Tag gewechselte Rekordsumme von 2,57 Mio. Schilling, Besucheranstürme von über 2000 Personen verzeichnete die “Rollende Zweiganstalt der OeNB” in St. Pölten, Tulln, Neunkirchen oder auch Mattersburg.

Die „Rollende Zweiganstalt der OeNB“ bietet auch eine der letzten Möglichkeiten, die 1.000 Schilling-Banknoten mit dem Porträt der Bertha von Suttner zu wechseln, die mit 30. August 2005 ihre Gültigkeit verliert. Bis dahin kann sie bei der Euro-Tour und in allen Filialen und der Zentrale der Oesterreichischen Nationalbank gewechselt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Die letzten Schillinge loswerden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen