Die letzte Reise der Wiener Christbäume

Die Wiener Christbäume werden entsorgt und als Energiespender verwertet.
Die Wiener Christbäume werden entsorgt und als Energiespender verwertet. ©APA/Helmut Fohringer (Themenbild)
Weihnachten ist vorbei und auch die Christbäume verschwinden allmählich aus den Wiener Haushalten. Vor allem die Entsorgung von Tanne & Co ist seit Ende Dezember voll im Gange. Doch was passiert auf der letzten Reise der Weihnachtsbäume?

Nach dem Weihnachtsfest werden die zahlreichen Christbäume auf die Sammelstellen in ganz Wien gebracht. Dort werden sie von der MA 48 eingesammelt und nach Simmering transportiert, die MA 48 wird daher bis 13. Jänner auch Sonderschichten einlegen.

Jährlich treten rund 170.000 Christbäume ihre letzte Reise Richtung Simmering an. In Simmering werden Tanne & Co gewogen, zerkleinert und verbrannt und dienen dann als Energiespender und sorgen für Strom und Wärme in tausenden Wiener Haushalten.

(Red)

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die letzte Reise der Wiener Christbäume
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen