Die gute Nachricht: 90.000 freie Arbeitsplätze

Die Wirtschaftskrise ist in aller Munde. Man glaubt es kaum, aber ist gibt Jobs, die auch 2010 sicher sind. 14.756 Jobs im Gesundheitsbereich.

Die Unternehmen bauen eher ab als auf. Die Arbeitslosenrate steigt immer weiter. Aber: Es gibt sie noch, die Jobs, die sicher sind. Vor allem im Tourismus, Gesundheit und Erziehung. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist in diesen Sektoren sehr hoch und wird weiter steigen“, sagt Martin Gleitsmann, WKO-Abteilungsleiter für Sozialpolitik und Gesundheit.

„Ausgehen wird uns die Arbeit nicht“, ist sich Wirtschaftskammer-Experte Martin Gleitsmann sicher. „Die Jobs verlagern sich nur. Die Trends gehen zum Dienstleistungssektor“, ergänzt Weitsmann.

Ein Plus von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr im Gesundheitsbereich. Macht in Zahlen: 14.756 freie Jobs.  4459 vakante Posten gibt es im Lehrer- und Erzieher-Sektor. Alleine 3184 für Kindergärtner.

Und im Tourismusbereich sind es sogar 70.029 Jobs. Kellner und Köche werden gesucht und jene, die einen Job haben, müssen um diesen nicht fürchten. Auch die Nachfrage bei Polizei und im IT-Bereich macht diese Arbeitsplätze sicher.

Das Problem: Es gibt zwar viele offene Stellen, nur das Matching haut nicht ganz hin.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die gute Nachricht: 90.000 freie Arbeitsplätze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen