"Die große Chance": Vierte Castingshow am 4. Oktober 2013

Die Jury der "Großen Chance" hat auch diesmal wieder die Qual der Wahl
Die Jury der "Großen Chance" hat auch diesmal wieder die Qual der Wahl ©ORF
Am Freitag präsentieren Alice Tumler und Andi Knoll um 20.15 Uhr in ORF eins die vierte "Die große Chance"-Castingshow - Kraxler, Rapper, Musiker und Tänzer inklusive. Dann versuchen neue Kandidatinnen und Kandidaten, die Jury zu überzeugen.
Vier neue Talente
Dritte Staffel beginnt

Von den Juroren – Zabine, Karina Sarkissova, Sido und Peter Rapp – erhoffen sich die Kandidaten bei “Die Große Chance” das Ticket für die Live-Shows, die ab 18. Oktober im ORF-Zentrum in Wien über die Bühne gehen, zu bekommen.

Die Kandidaten der vierten Castingshow

In der vierten von fünf Castingshows sind am 4. Oktober unter anderem mit dabei:

Die Hobbymusiker STERNpunktSTERN aus Wien betrachten die Musik als “Wohlfühlfaktor” in ihrem Leben. Ihre gefühlvollen Songs verarbeiten ihre eigenen Lebensgeschichten. So auch jener, den sie auf der Bühne von “Die große Chance” präsentieren werden. Der Sänger schließt darin mit einer Beziehung ab, die kürzlich in die Brüche ging. Er bezeichnet den Song als sein “persönliches Finale zu der Beziehung”. Ob das persönliche Beziehungsfinale für den Einzug in das Finale der “Großen Chance” reicht, entscheidet die Jury. Die Dance Company “danc.e.motion” aus Wien ist international aufgestellt, die Mitglieder kommen aus Spanien, Frankreich und Österreich. Sie sind auf zeitgenössischen Tanz spezialisiert und unterrichten nebenbei Kinder. Ob ihr Tanzstil die Jury begeistern kann, wird sich zeigen.

“diese gute” ist eine fünfköpfige Rap-Band. Angeführt von ihrem Producer/Rapper Frangin, begleitet von den Rappern/Songwritern John Smile, Johnny Black und Eddynamic, bietet “diese gute” gekonnt eine Mischung aus Hip-Hop und anderer Musikgenres in deutscher, englischer und französischer Sprache. Ihnen wurde sogar die Ehre zuteil, im Parlament vor dem Bundespräsidenten aufzutreten. Jetzt wollen sie nicht nur das Staatsoberhaupt, sondern ganz Österreich begeistern. Markus Schwarzott ist 27 Jahre alt, kommt aus Schwechat bei Wien und bezeichnet sich selbst als “einfühlsamen Rapper”. Nach einer schweren Kindheit und vielen Problemen als Jugendlicher versucht er nun durch seinen Rap, seine Geschichte zu verarbeiten und sein Leben in die richtige Richtung zu lenken.

Kraxler und Musiker bei “Die Große Chance”

Die 3-Bergkraxler aus Oberösterreich kamen 1999 zum Maibaumkraxeln. Alle fünf Mitglieder üben bodenständige Berufe aus, nur wenn es ums Kraxeln geht, verlieren sie gerne die Bodenhaftung. Seit 2000 gibt es die “Eismänner”: “Chef- Eismann” Johannes Lubinger war lange im Nationalteam der österreichischen Konditoren und wollte dann Eisschnitzen erlernen.

Drei Jahre lang verbrachte er dafür seine Urlaube in den verschiedenen Tiefkühlhäusern der Welt. Ob sich der Aufwand gelohnt hat, wird die Jury entscheiden. Thomas David aus der Steiermark ist 27 Jahre alt und Vollblutmusiker. Nebenbei arbeitet er als Behindertenbetreuer bei Betreutes Wohnen. Nachdem er die Schule abgebrochen hatte war er Zivildiener und reiste danach für sechs Monate nach Bali. Dort entstand sein Song, mit dem er nun die Jury und Österreich begeistern möchte.

Johannes Raupl wurde am 6. März 2005 in Klagenfurt geboren. Schon früh interessierte er sich für Musik. Seine Eltern, beide von Beruf Lehrer, unterstützten diesen Wunsch und so bekam Johannes mit zweieinhalb Jahren ein Kinder-Schlagzeug und eine Plastik-Kinderharmonika. Im Kindergarten besuchte Johannes die musikalische Früherziehung und lernte Blockflöte. Die Begeisterung für die Musik ist ihm bis heute geblieben – nun möchte Johannes die Jury von sich überzeugen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Die große Chance": Vierte Castingshow am 4. Oktober 2013
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen