Die Große Chance: Spannende zweite Show im Halbfinale

Nina und Bernhard (beide Bild rechts) bekommen ihre "große Chance".
Nina und Bernhard (beide Bild rechts) bekommen ihre "große Chance". ©orf /Ali Schafler
Die singende Schülerin Nina Gartler (12) aus Niederösterreich, der 53-jährige oberösterreichische Musiklehrer und Liedermacher Bernhard Reider und der Salzburger Tänzer Alexander Wengler (27) sind die nächsten Finalisten der ORF-Talenteshow "Die große Chance".
Nina, Bernhard und Alexander sind im Finale
Bilder: Die letzte Show vor dem Halbfinale
Das waren die Halbfinalisten
Die Große chance: 2. Halbfinaleshow!

Auch am Freitag, dem 28. Oktober, wurde es wieder spannend auf der Bühne der “Großen Chance“: Zwölf Acts standen bei der zweiten Halbfinaleshow live on stage und mussten erneut in einem harten Konkurrenzkampf ihr Talent beweisen. Bewertet wurden sie wieder von der Jury, bestehend aus Zabine, Karina Sarkissova, Bernhard Paul und Sido.

Ob Tanztalente, Stimmwunder oder Zauberkünstler – auch die zwölf Talente des zweiten Halbfinales sorgten für einen  abwechslungsreichen Showabend in ORF eins. Doch nur drei von ihnen erhielten ein Ticket für das große Finale am 11. November, bei dem auf den Sieger 100.000 Euro warten.

Nach dem Publikumsvoting standen Nina Gartler und Bernhard Reider als Finalisten fest. Der dritte Platz, der an jenen Juryfavoriten mit den meisten Stimmen beim vorangegangenen Zuschauervoting vergeben wurde, sicherte sich schließlich noch Alexander Wengler den Einzug ins Finale.

Nina und Bernhard bekommen ihre “große Chance”

Nina Gartler aus Niederösterreich nach ihrem Finaleinzug: “Erst einmal habe ich es überhaupt nicht glauben können, dass ich es ins Halbfinale schaffe – und jetzt auch noch im Finale zu stehen, ist einfach ein Traum. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, auf dieser Bühne zu stehen und zu merken, dass es den Leuten auch noch gefällt.”

Bernhard Reider aus Oberösterreich zeigte sich überwältigt: “So muss sich Gerlinde Kaltenbrunner gefühlt haben, wie sie nach mehreren gescheiterten Versuchen am Gipfel des K2 angekommen ist. Ich kann es noch nicht ganz fassen und muss das alles erst einmal verdauen.” Alexander Wendler aus Salzburg über seinen Aufstieg in die Finalshow: “Ich werde mein Bestes geben, um mich im Finale noch einmal neu zu erschaffen. Das ist für mich die Herausforderung, aber Genaueres möchte ich noch nicht verraten.”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Große Chance: Spannende zweite Show im Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen