"Die große Chance": Die Halbfinalisten stehen fest

Die Große Chance: Für wen wird der Traum wahr?
Die Große Chance: Für wen wird der Traum wahr? ©ORF / Ali Schafler
15-köpfige Frauenpower, sechsköpfige Menpower, ein Zauberer und ein außergewöhnlicher Musiker wurden von Jury und Publikum in der vierten Castingshow von "Die große Chance" am Freitag, dem 30. September 2011, ins Halbfinale geschickt.
Die Acts am Freitag, 30. September!
Die Große Chance: Die Halbfinalisten stehen fest
Die Große Chance: 3. Show
Skandal um Nazi-Lied

Damit haben sich bereits 16 Acts Tickets für die Live-Shows, die ab 21. Oktober – jeweils freitags um 20.15 Uhr in ORF eins – zu sehen sind, gesichert. Zusätzlich bekommen ausgewählte Acts ab 1. Oktober eine “zweite Chance”: Die Zuschauerinnen und Zuschauer können weitere Tickets fürs Halbfinale vergeben: Da sich bei den ersten Castingshows gezeigt hat, dass in Österreich viel Talent schlummert, hat sich der ORF dazu entschlossen, bei den drei Halbfinalshows statt jeweils acht Kandidaten nun zwölf Kandidaten antreten zu lassen.

Die zusätzlichen vier Kandidaten für jede Sendung werden vom Publikum nominiert. Die ersten 10 Acts, die noch einmal ins Rennen um ein Halbfinalticket gehen, werden in “CHILI” am Samstag, dem 1. Oktober, um 19.45 Uhr in ORF eins bekanntgegeben.

Direkt im Anschluss an die Sendung kann per Telefon und SMS-Voting abgestimmt werden. Diese vier Acts haben sich ihre Halbfinaltickets am 30. September bei “Die Große Chance” bereits gesichert:

Dominik Ofner überzeugte mit Stimme und Steirischer Harmonika

Der 21-jährige Dominik Ofner sicherte sich mit seiner volkstümlichen Gesangsperformance den Einzug ins Halbfinale. Beworben hat sich der Steirer, “weil ich groß rauskommen will. Ich hab auch schon bei diversen Musikgruppen gespielt.” Doch wirklich damit gerechnet hat er nicht, dass er weiterkommt, aber: “gehofft habe ich es, habe es mir ganz fest gewunschen, und als ich dann weiter war, hab ich mich so sehr gefreut.” Dominik spielt seit seinem 12. Lebensjahr steirische Harmonika.

Mit Hip-Hop New Style in die nächste Runde von “Die Große Chance”

CompanyX – das sind sechs Burschen aus Oberösterreich, die sich mit einer atemberaubenden Choreografie in die nächste Runde getanzt haben. Dave: “Wir haben uns beworben, weil der Chef unserer Tanzschule es vorgeschlagen hat. Wir haben am Anfang gar nicht gewusst, worauf wir uns da einlassen und hatten auch keine Erwartungen beim ersten Vortanzen. Zu unserer Überraschung sind wir dann weitergekommen.”

magic acrobatics turnen sich ins Halbfinale

Für Frauenpower im Halbfinale sorgt die 15-köpfige Akrobatikgruppe magic acrobatics aus Niederösterreich. Anna: “Wir haben unser Bestes gegeben und haben natürlich gehofft, dass wir weiterkommen. Aber wirklich gerechnet haben wir nicht damit, weil die Konkurrenz sehr stark war. Und natürlich haben wir uns dann sehr gefreut und sind sehr glücklich.” Die Idee, sich bei der “Großen Chance” zu bewerben war, “um unseren Sport in Österreich bekannter zu machen und um einfach Spaß zu haben.” Die 15 Mädchen sind zwischen zehn und 17 Jahren und trainieren seit einem Jahr in dieser Konstellation.

Thommy Ten zauberte sich ins Finale von “Die Große Chance”

Der 24-jährige Zauberer Thommy Ten beeindruckt die Jury mit seinen Zauberkünsten – so bringt er gemeinsam mit Jurorin Karina Sarkissova einen Tisch zum Schweben. Zu zaubern begonnen hat Thommy Ten, als er mit zehn Jahren einen Zauberkasten geschenkt bekam. Es folgten die ersten Auftritte, eine Mitgliedschaft in der Zaubervereinigung “Die magische 10” und zahlreiche Reisen zu Kongressen – zurzeit ist er in den Vereinigten Staaten, wo er sich unter anderem im Magic Castle in Hollywood mit Kollegen austauscht und in Las Vegas auch Siegfried und Roy traf. Über “Die Große Chance” berichtet Thommy Ten: “Ich habe von einem Freund davon gehört und dachte mir: Warum eigentlich nicht?

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Die große Chance": Die Halbfinalisten stehen fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen