Die Festivalfans reisen zur staubigen Geburtstagsparty nach Nickelsdorf

Nova Rock - Staubige Geburtstagsparty startet in Nickelsdorf
Nova Rock - Staubige Geburtstagsparty startet in Nickelsdorf ©APA
Der Starrtschuss für das 10. Nova Rock ist gefallen und auf die Besucher wartet eine staubige Geburtstagsparty. Bereits am Donnerstag rückten zahlreiche Open-Air-Begeisterte an, um sich am Zelt-Platz die besten Plätze zu sichern.
Erste Besucher am Gelände
Besucher reisen an
Alle Bilder zum Festival
Das Line-Up

Um 13.30 Uhr sollten die Tore zu den Bühnen geöffnet werden, auf denen in der Nacht The Prodigy und Volbeat als Headliner auftreten sollen. Wenige Wolken, angenehme 24 Grad und etwas Wind, der eine leichte Abkühlung verspricht – das sind die wettertechnischen Eckdaten des ersten Festivaltages. Die Sonne kämpfte sich brav durch und hatte seit Donnerstag, dem Anreisetag, schon einigen Besuchern Sonnenbrand und Hitzeerschöpfung beschert. “Wir haben bisher 230 Patienten versorgt”, sagte Thomas Horvath, Sprecher des Roten Kreuzes im APA-Gespräch.

 Start für das Nova Rock

Er riet den Nova Rockern zum Wassertrinken, Sonnenmilch Auftragen, festem Schuhwerk und einer ordentlichen Kopfbedeckung. Einige Besucher präsentieren ihren Köpfe mit unterschiedlichen Sonnenschutz für das Haupt: Von bunten Tüchern über pinke Partyhüte bis hin zu Cowboyhüten war alles dabei. Auch bei der Fußbekleidung tobten sich einige aus: Fell-Moonboots waren ebenso zu entdecken, wie die obligatorischen wie auch deplatzierten Flip-Flops.

“Zwei Besucher haben sich verknöchelt und mussten ins Spital gebracht werden. Ein Patient wurde am Auge von einem Insekt gestochen und ebenfalls zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht”, berichtete Horvath. Außerdem hätte es “einige blutige Daumen” beim Aufbauen der Zelte gegeben.

Wer es gemütlicher angehen wollte, konnte im eigens aufgebauten Zelt-Hotel einchecken, das sich hinter einer Absperrung befindet. Dort herrschte zwar Sauberkeit, allerdings war der Ausblick wenig angenehm: Bereits am ersten offiziellen Tag zeichnete sich einmal mehr ab, dass die Leute von Mistkübeln nichts halten.

Besonders attraktiv und alternativ zu den bisherigen neun Ausgaben von Österreichs größtem Rock-Festival wirkt die neu geschaffene Genuss-Arena mit regionalen Schmankerln für den Gaumen. Auch die Umgebung lädt mit einigen gepflanzten Bäumchen und Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein.

Musikalisch dominiert am Auftakttag die Härte: Am Nachmittag sollten u.a. Bands wie Bring Me The Horizon, Sepultura und Phil Anselmo auf der Red Stage auftreten. Auf der Blue Stage kehrten nach langer Pause – und wenigen Hits – die Crossover-Herren von Crazy Town auf die Bühne zurück. Für das weitere Festival standen u.a. Iron Maiden, Seeed und David “The Hoff” Hasselhoff als Late-Night-80s-Special am Samstag und Black Sabbath und Soundgarden am Sonntag auf dem Programm.

Alle Bilder vom Nova Rock.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Festivals
  • Die Festivalfans reisen zur staubigen Geburtstagsparty nach Nickelsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen