Die erste August-Woche wird unbeständig

Im äußersten Westen sind am Montag bereits am Vormittag dichte Wolken, teils kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten, die sich bis zum Abend bis zum oberösterreichischen Zentralraum ausbreiten.

Weiter im Osten und im Süden dominiert der Sonnenschein. Mitunter können sich Gewitter am späteren Nachmittag auch in Niederösterreich bilden. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Südost bis West. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen zehn und 18 Grad, tagsüber werden im Westen nur noch 19 bis 22 Grad erreicht, sonst sind bis zu 31 Grad möglich.

Am Dienstag bleibt der Himmel verbreitet bedeckt und es regnet, teils sind auch kräftige Schauer eingelagert. Im Westen beruhigt sich das Wetter allmählich und es regnet nur noch leicht, auch im Osten bleibt es insgesamt bei geringeren Niederschlagsintensitäten, hier kommt ab und zu sogar die Sonne durch. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. Die Temperaturen steigen von 14 bis 19 Grad am Morgen auf Höchstwerte von 16 bis 25 Grad.

Im Süden und äußersten Westen halten sich am Mittwoch zunächst noch viele Wolken, ab dem späteren Vormittag steht ein Wechselspiel aus Wolken und Sonne auf dem Programm. Sonst ziehen immer wieder Wolken vorüber, die vor allem entlang der Alpennordseite und im Norden ein paar Regenschauer bringen. Die Sonne lässt sich zunächst nur zwischendurch blicken, ab dem späten Nachmittag dann schon länger. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten zum Teil lebhaft aus Nordwest bis Ost. Die Tiefsttemperaturen betragen neun bis 17 Grad, die Tageshöchsttemperaturen erreichen 19 bis 27 Grad.

Am Donnerstag gibt es von Vorarlberg bis Oberösterreich Wolken, die Sonne kommt nur zwischendurch zum Vorschein. Zeitweise ist mit teils kräftigen Regenschauern zu rechnen. Im Süden und Osten scheint zunächst noch die Sonne. Ab Mittag werden die Wolken dichter und ein paar Regenschauer sowie einzelne Gewitter sind einzuplanen. Bis zum Abend trocken bleibt es am ehesten im östlichen Flachland. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen acht und 16 Grad. Die Nachmittagstemperaturen umspannen im Westen und Norden 15 bis 19 Grad, sonst 19 bis 26 Grad.

Für Freitag wird wechselhaftes Wetter erwartet, mit einem Mix aus Wolken und Sonne, dazu gehen über das ganze Land verteilt einige Regenschauer nieder. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Am Morgen sind die Temperaturen zwischen neun und 17 Grad angesiedelt, tagsüber zwischen 17 und 25 Grad.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Die erste August-Woche wird unbeständig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen