Die bemerkenswertesten Filme des Vienna International Film Festivals

51. Viennale: Die bemerkenswertesten Filme des Festivals
51. Viennale: Die bemerkenswertesten Filme des Festivals ©Alexander Tuma
Woddy Allen, Coen-Brüder oder Werner Herzog. Bei der Viennale werden in diesem Jahr wieder einige bemerkenswerte Filme gezeigt.
Der Stargast 2013
Der Viennale Trailer

Die Viennale präsentiert jährlich eine Auswahl jener neuen Filme, die bei den Festivals von Berlin, Cannes, Locarno und Venedig sowie bei speziellen weiteren Anlässen für Aufsehen gesorgt haben.

In der Liste der bemerkenswertesten Filme finden sich heuer bekannte Regisseure wie Woody Allen, Aki Kaurismäki, Francois Ozon, Werner Herzog oder die Coen-Brüder, aber auch zahlreiche weniger prominente Stammgäste der Viennale wie Andrew Bujalski, Kelly Reichardt, Frederick Wiseman und James Benning. Gleich mit je zwei Filmen vertreten sind David Gordon Green und Hong Sangsoo, aus Österreich sind u.a. Götz Spielmann, Gustav Deutsch und Ruth Beckermann im Aufgebot.

Die bemerkenswertesten Filme des Festivals

In der Folge eine Auswahl des aktuellen Spiel- und Dokumentarfilmkinos bei der Viennale:

Viennale – Spielfilme

  • Blue Jasmine Woody Allen (USA)
  • Centro Historico Aki Kaurismäki, Pedro Costa,
  • Victor Erice, Manoel de Oliveira (Finnland, Spanien, Portugal)
  • Computer Chess Andrew Bujalski (USA)
  • Fading Gigolo John Turturro (USA)
  • Historia de la meva mort Albert Serra (Spanien)
  • L’Inconnu du lac Alain Guiraudie (Frankreich)
  • Inside Llewyn Davis Joel und Ethan Coen (USA) (Eröffnungsfilm)
  • Jeune & jolie Francois Ozon (Frankreich)
  • Jiaoyou Tsai Ming-liang (Taiwan)
  • Jimmy P. (Psychotherapy of a Plains Indian) Arnaud Desplechin (Frankreich)
  • Joe David Gordon Green (USA)
  • Kein großes Ding Klaus Lemke (Deutschland)
  • Nebraska Alexander Payne (USA)
  • Night Moves Kelly Reichardt (USA)
  • Nugu-ui ttal-do anin Haewon Hong Sangsoo (Südkorea)
  • Oktober November Götz Spielmann (Österreich)
  • Le Passe Asghar Farhadi (Iran)
  • Prince Avalanche David Gordon Green (USA)
  • Shirley – Visions of Reality Gustav Deutsch (Österreich)
  • Soshite chichini naru Koreeda Hirokazu (Japan)
  • Tian thu ding Jia Zhangke (China)
  • Uri Sunhi Hong Sangsoo (Südkorea)
  • La Vie d’Adele – Chapitres 1 et 2 Abdellatif Kechiche (Frankreich)

Viennale – Dokumentarfilme

  • A Masque of Madness (Notes on Norbert Pfaffenbichler Film 06-B, Monologue 2) (Österreich)
  • At Berkeley Frederick Wiseman (USA)
  • The Act of Killing Joshua Oppenheimer, Christine Cynn (USA)
  • Death Row II (Teile 1, 2, 3, 4) Werner Herzog (USA)
  • Le dernier des injustes Claude Lanzmann (Frankreich)
  • L’Image manquante Rithy Panh (Kambodscha)
  • Mara Mattuschka – Different Faces of an Anti-Diva Elisabeth Klocker (Österreich)
  • Mille Soleil Mati Diop (Frankreich)
  • Our Nixon Penny Lane (USA)
  • Redemption Miguel Gomes (Portugal)
  • Sacro GRA Gianfranco Rosi (Italien)
  • Stemple Pass James Benning (USA)
  • Those Who Go Those Who Stay Ruth Beckermann (Österreich)

Alle weiteren Details im VIENNA.AT – Viennale Special

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die bemerkenswertesten Filme des Vienna International Film Festivals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen