AA

DiCaprio hielt um Refaelis Hand an

©EPA
Die Benefiz-Gala "Cinema for Peace" in Berlin hat wieder einige Stars angelockt. Thema Nummer eins: Die angebliche Verlobung von Leonardo DiCaprio und seiner Freundin Bar Refaeli.
Leonardo bei "Cinema for Peace"
Berlinale 2010: Leo am roten Teppich
Leonardo DiCaprio und Bar Refaeli
Partymachen als "Therapie"

Zum zweiten Mal kam DiCaprio zur Benefiz-Gala “Cinema for Peace” - und zog alle Blicke und Gerüchte auf sich. Der US-Schauspieler hielt sich bereits seit Tagen in der Stadt auf, und stellte seinen neuen Film “Shutter Island” auf der Berlinale vor. Mit dabei im Saal war neben seiner in Deutschland geborene Mutter auch seine Freundin, das Model Bar Refaeli, die sich allerdings nicht auf dem Roten Teppich mit DiCaprio gezeigt hatte. Medien spekulierten zuletzt, die beiden hätten sich verlobt. Fotografen wurden von den Veranstaltern daran gehindert, Refaeli und DiCaprio im Saal zu fotografieren. Die beiden fühlten sich belästigt, so die Angaben.

DiCaprio flirtete trotz der nicht enden wollenden, über vierstündigen Veranstaltung mit seiner Freundin, die ihn dann während seiner Rede mit einer Digitalkamera filmte. Das Pärchen ist schon seit Tagen im Liebesrausch. Am Valentinstag wurden die beiden heftig flirtend im noblen Restaurant “Grill Royal” gesichtet. Die Kellner mußten mit Blumentöpfen als Sichtschutz dafür sorgen, dass DiCaprio und seine Vielleicht-Verlobte ungestört bei Champagner und Fischplatte kuscheln konnten.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • DiCaprio hielt um Refaelis Hand an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen