"Dialog" wird eingestellt

&copy dialog.at
&copy dialog.at
Der „Dialog“, das Mitgliedermagazin der Erzdiözese Wien, wird vorerst nicht mehr erscheinen - schuld sind laut dem Pressesprecher der Erzdiözese Wien die gestiegenen Zustellungstarife der Post.

Einen entsprechenden Bericht der „Presse“ (Dienstag-Ausgabe) bestätigte Erich Leitenberger, Pressesprecher der Erzdiözese Wien, am Dienstag. Der „Dialog“ werde „in diesem Jahr ausgesetzt“, betonte er.

Für eine Fortführung müsste sich „unsere finanzielle Situation im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit deutlich ändern“, räumte Leitenberger ein. Die Gründung 1997 sei nur auf Basis des damals noch äußerst günstigen Postzeitungstarifes für den Versand möglich gewesen. Der aber wurde in den vergangenen Jahren deutlich teurer.

Der „Dialog“ ging an rund 800.000 Haushalte. Leitenberger kündigte indes an, man überlege derzeit „andere Medienprojekte“. Details wollte er vorerst nicht verraten, Näheres könnte es im Herbst geben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Dialog" wird eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen