Dialog im Dunkeln Wien öffnet nach der Sommerpause wieder

Die Ausstellung, in der man nichts seiht, hat ab dem 8. August wieder geöffnet.
Die Ausstellung, in der man nichts seiht, hat ab dem 8. August wieder geöffnet. ©Dialog im Dunkeln
Bei Dialog im Dunkeln erhält man als Sehender einen Einblick in den Alltag von Blinden und Sehbehinderten. Bei den Führungen bekommt jeder Teilnehmer einen Stock, um sich die Ausstellung zu ertasten und erlebt eine Art der Dunkelheit, in der er sich zuvor vermutlich noch nie zurecht finden musste. Nach der Sommerpause haben die Ausstellungsräume ab dem 8. August wieder geöffnet. Auch das Veranstaltungsprogramm im Herbst wurde bereits veröffentlicht: Bei "Theater ohne Licht" wird im September ein Krimi gezeigt.

Die Organisatoren von Dialog im Dunkeln beschreiben die Ausstellung als einzige Ausstellung, bei der es nichts zu sehen gibt. Die Räume sind komplett abgedunkelt und die Besucher werden in kleinen Gruppen von blinden und sehbehinderten Guides durch alltägliche Situationen geführt. Es werden im Dunkeln Straßen überquert, ein Supermarkt besucht oder eine Bootsfahrt gemacht. Man sieht nichts, hört aber verschiedene Geräusche, spürt Wind auf der Haut, riecht Waldboden und können am Ende der Führung ihren Geschmackssinn in einer Bar erproben.

Dialog im Dunkeln

Neben der Ausstellung werden unter dem Motto “Dinner im Dunkeln” auch regelmäßig Abendessen veranstaltet. In der Vergangenheit gab es auch immer wieder Konzerte und Kabarett-Aufführungen im Dunkeln. Nach Beendigung der Sommerpause am 8. August finden die Führungen wieder von Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr statt. Reservierung ist erforderlich, weil die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Theater ohne Licht

Im September wird bei “Theater ohne Licht” ein Krimi auf die Bühne gebracht, der im Hamburg des Jahres 1962 spielt. Der Star-Club öffnet gerade seine Pforten als eine Beatband aus Liverpool, bestehend aus John, Paul, George und Pete, von sich reden macht. Aufsehen erregt nicht nur der neue Musikstil Beat im Gegensatz zur Dorfmusik, vor allem die unbekümmerte, freche Lebensart der vier Pilzköpfe steckt an. In allernächster Umgebung tummelt sich die Mädchenband She Bees, in vorderster Reihe Tina. Sie hat sich in John verliebt. Als der Star-Club-Kellner Peter Hoven ermordet wird und die Kriminalpolizei auftaucht, wird es richtig mulmig. Johns Verhaftung kann nicht verhindert werden, der Rest der beiden Bands verstrickt sich im Reeperbahngeflecht. Es geht um Opium, um die Chinesenmafia und Geldschiebereien, ein Bandenkrieg entwickelt sich…

Aufführungen von “Theater im Dunkeln” finden am 28., 29. und 30. September statt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Dialog im Dunkeln Wien öffnet nach der Sommerpause wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen