Diagnose: Burnout!

Schockierende Nachricht von der Popstars-Front: Antonella aus der Casting-Band "Queensberry" hat seit Wochen nicht mehr mit ihren Kolleginnen auf der Bühne performt. Jetzt weiß man endlich, was der Grund für ihr Verschwinden ist: Burnout - und das mit 18 Jahren!

Im Dezember 2008 ging ein Traum für die damals 17-jährige Antonella Trapani in Erfüllung. Sie schaffte es als letztes Mitglied in die vom deutschen Fernsehsender ProSieben gecastete “Popstars”-Band “Queensberry”. Ihr Leben hat sich damals von einer Sekunde auf die andere verändert. Studiotermine, Interviews und Videodrehs füllten jetzt ihr Leben aus – bis vor einem Monat. Da war die hübsche Antonella auf einmal aus der Öffentlichkeit verschwunden. Vier Wochen lang wurde gemunkelt und spekuliert, warum aus dem Queensberry-Quartett plötzlich ein Trio geworden ist, und Leo, Gabby und Vici ihre Auftritte ohne Antonella absolvieren mussten.

Wo ist Anto?

Offizielle wurde immer wieder erklärt: “Sie ist krank” Doch wie die “Bild”-Zeitung jetzt berichtet, ist die erst 18-Jährige nach fast zwei Jahren im Musikbusiness einfach ausgebrannt. Von Bandkollegin Gabby kam im Interview mit dem deutschen “Bravo”-Magazin” die Bestätigung. “Antonella leidet am Burn-Out-Syndrom. Diese Krankheit muss man ernst nehmen. Anto braucht viel Ruhe und Abstand. Wir drücken ihr ganz doll die Daumen, dass sie bald wieder fit ist.”

Bis zum 26. Juni ist Antonella also vorerst krank geschrieben. Bis dahin werden Leo, Gabby und Vici sämtliche Auftritte und Pressetermine alleine durchziehen müssen, während Antonella sich bei ihrer Familie in Weil am Rhein erholen soll. Doch danach ist die Schonphase bereits wieder vorbei. Laut der “Bild” sind Konzerte in China und ein zweimonatigen Aufenthalt in den USA geplant, wo “Queensberry” Songs aufnehmen und im Markt Fuß fassen wollen. Auch die Dreharbeiten für eine US-Reality-Show mit den vier Mädels seien bereits im vollen Gange.

Wird Antonella das alles nach dieser eher kurzen Erholungsphase schaffen? “Das wissen wir nicht. Sie muss sich erholen, dann sehen wir weiter”, formuliert es Bandkollegin Leo vorsichtig…

(Foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen