DFB-Team bei der WM ganz in Weiß

Das neue Outfit ist gewöhnungsbedürftig
Das neue Outfit ist gewöhnungsbedürftig
Ganz in Weiß und mit dem Klinsmann-Rot als Brustring: Das neue Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sorgt sieben Monate vor WM-Start für heiße Debatten. Thomas Müller und Julian Draxler fuhren am Dienstag mit einem Bus durch die Münchner Innenstadt und überraschten die Menschen mit dem neuen WM-Outfit des dreifachen Weltmeisters.


“Ich finde es grundsätzlich mal was anderes, ein bisschen weg von dem, was wir sonst hatten”, sagte Deutschlands Tormanntrainer Andreas Köpke zur neuen Ausstattung. Das von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann vor der Heim-WM 2006 erstmals eingebrachte Rot kehrt als Bruststreifen auf die DFB-Hemden zurück, die sonst traditionell weiß sind. Bei den Hosen wechselt das Team von Schwarz zu Weiß. Seit dem WM-Debüt 1934 war Schwarz für die Hosen gesetzt.

Zuletzt waren jeweils mehr als eine Million deutsche Nationalmannschafts-Trikots der aktuellen Turnier-Ausstattungen verkauft worden. Rund um die Heim-WM 2006 in Deutschland waren es sogar 1,5 Millionen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • DFB-Team bei der WM ganz in Weiß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen