Devil Inside

Der "innere Teufel" sorgt für volle Kassen in den nordamerikanischen Kinos: Die Billigproduktion "Devil Inside" hat sich an ihrem ersten Wochenende an die Spitze der Kinohitparade in den USA und Kanada gesetzt. Alle Spielzeiten auf einen Blick

Nach Angaben von “Entertainment Weekly” vom Sonntag spielte der Film 34,5 Millionen Dollar (27 Millionen Euro) ein und lag damit deutlich vor Tom Cruise und dem neuen “Mission Impossible”-Film, der nur noch auf 20,5 Millionen kam. Der Film hat gerade einmal eine Million gekostet und ist damit für die Produzenten ein glänzendes Geschäft. In “Devil Inside”, der am 2. März in Österreich anläuft, geht es um eine Frau, die Angst hat, vom Teufel besessen zu sein und wie ihre Mutter zur Mörderin zu werden. Wie so oft in dem Genre (“The Blair Witch Project”, “Paranormal Activity”) ist der Film wieder im Stil einer Dokumentation aufgemacht.

(APA)
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen