Deutschland: Regierung hat Hinweise auf Terroranschlag

Stärkere Kontrollen wurden angekündigt.
Stärkere Kontrollen wurden angekündigt. ©Oliver Klas / Pixelio (Symbolbild)
Die deutsche Regierung hat Hinweise auf einen für Ende November geplanten Anschlag. Innenminister Thomas de Maiziere sprach von einer "neuen Lage" hinsichtlich der Terrorgefahr in Deutschland.

Die deutsche Regierung hat Hinweise auf einen für Ende November in Deutschland mutmaßlich geplanten Anschlag. Das sagte der deutsche Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) am Mittwoch auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in Berlin. Ein entsprechender Hinweis sei von einem ausländischen Nachrichtendienst gekommen. Der Minister sprach von einer “neuen Lage” hinsichtlich der Terrorgefahr in Deutschland.

Er kündigte verstärkte Kontrollen insbesondere auf den Bahnhöfen und Flughäfen an. “Es gibt Grund zur Sorge, aber keinen Grund zur Hysterie”, betonte de Maiziere.

“Konkrete Spuren”

Der Minister sagte, es gebe “konkrete Ermittlungsansätze und konkrete Spuren”. Die Sicherheitsmaßnahmen würden für die Bürger sichtbar sein, daneben gebe es aber auch Maßnahmen, von denen sie nichts bemerken würden.

“Die Bevölkerung kann den Sicherheitsbehörden und der Polizei helfen”, unterstrich de Maizière. Er rief noch einmal zur Wachsamkeit auf. Diese Drohungen könnten aber kein Anlass sein, das öffentliche Leben zu ändern. “Nicht sorglos, aber zuversichtlich und kraftvoll” sei die richtige Haltung, um dieser Herausforderung zu begegnen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Deutschland: Regierung hat Hinweise auf Terroranschlag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen