Deutschland ohne Frings im Viertelfinale

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist ohne Torsten Frings in das EURO-Viertelfinale gegen Portugal am Donnerstag in Basel gegangen.

Der 27-Jährige, der im abschließenden Gruppenspiel gegen Österreich einen Rippenbruch erlitten hat, saß zwar auf der Ersatzbank, war aber nicht einsatzfähig. “Das Risiko bei Torsten Frings war uns zu groß”, sagte DFB-Teammanager Oliver Bierhoff.

Frings Rolle im defensiven Mittelfeld übernahm der Leverkusener Simon Rolfes. Für den zuletzt schwachen Angreifer Mario Gomez rückte Thomas Hitzlsperger im Mittelfeld in die Startformation. Dafür kehrte EM-Dreifachtorschütze Lukas Podolski auf seine angestammte Stürmerposition zurück. Auch Bastian Schweinsteiger war diesmal wie angekündigt anstelle von Clemens Fritz von Beginn an dabei.

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • Deutschland ohne Frings im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen