Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutschland: Love Parade endgültig abgesagt

Die Berliner Love Parade ist endgültig abgesagt: Trotz intenisiver Suche nach Sponsoren gebe es keine Möglichkeit zur Finanzierung des Techno-Spektakels in diesem Jahr.

Sie hatten die Love Parade bereits am 14. April abgesagt, trotzdem war gemeinsam mit dem Berliner Senat noch nach Möglichkeiten zur Rettung gesucht worden. Zum weltweit größten Techno-Festival waren in den vergangenen Jahren jeweils hunderttausende Raver in die deutsche Hauptstadt gekommen. Der Berliner Senat bedauerte die Absage und kündigte an, sich für eine Love Parade im Jahr 2005 einzusetzen.

Der Geschäftsführer der Love Parade GmbH, Fabian Lenz, erklärte: „Leider mussten wir feststellen, dass trotz der intensiven Bemühungen angesichts der kurzen Zeit keine Lösung gefunden werden konnte.“ Kurzfristig würden sich die Veranstalter überlegen, welche Alternativen für die Partytouristen rund um den 10. Juli, dem ursprünglich geplanten Termin, inszeniert werden könnten. Sein Unternehmen habe sich seit September vergangenen Jahres um eine Lösung bemüht, und dafür Gespräche mit alten und neuen Sponsoren geführt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Deutschland: Love Parade endgültig abgesagt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.