Deutscher vergaß 3.660 Euro auf Autodach

Ein Mann hat im schwäbischen Senden einen Umschlag mit 3.660 Euro auf das Dach seines Autos gelegt und ist losgefahren. Als der 51-Jährige den Verlust bemerkte, konnte er das Geld nicht mehr finden.

Eine Pensionistin hatte den Umschlag auf der Straße entdeckt, erwies sich als ehrliche Finderin und wollte das Geld ins Fundbüro bringen, wie die Polizei in Kempten am Dienstag berichtete. Auf dem Weg dorthin begegnete sie dem Besitzer, der sich zum Fundbüro begeben hatte, weil sich bei der Polizei kein Finder gemeldet hatte.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Deutscher vergaß 3.660 Euro auf Autodach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen