Deutscher gewinnt 700.000 Euro bei Wiener Pokerturnier

©APA
Der Münchener Michael Eiler holte beim Wiener EPT Pokerturnier den Sieg und kassierte dafür 700.000 Euro. Boris Becker hatte keine Chance und ist schon vorzeitig ausgeschieden.
Bilder: Boris Becker beim Wiener Pokerturnier
Video: Bobbele beim European Poker Tour

Auf den Plätzen folgten Martin Hruby (Tschechien) mit 470.000 Euro und Konstantinos Nanos (Griechenland) mit 265.000 Euro. Bester Österreicher wurde Franz Markus Popetschnig auf Platz 26 (13.500 Euro). Ex-Tennisstar Boris Becker war schon vorzeitig ausgeschieden und ging leer aus. Insgesamt spielten 587 Teilnehmer um die Summe von 2,935 Millionen Euro.

Damit war das Turnier der größte Pokerevent, das jemals in Österreich ausgetragen wurde und zahlreiche Weltklassespieler in den Kursalon Hübner lockte. Becker belegte laut den Veranstaltern Platz 97 und landete damit 17 Plätze hinter jenen Rängen, die einen Gewinn bedeutet hätten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Deutscher gewinnt 700.000 Euro bei Wiener Pokerturnier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen