Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutscher Bergwanderer tödlich verunglückt

Der Novize eines katholischen Ordens war zwischen Gmunden und Scharnstein mit einer zehnköpfigen Gruppe unterwegs. Er verunglückte tödlich.

Ein deutscher Bergwanderer ist in den oberösterreichischen Alpen tödlich verunglückt. Der Novize eines katholischen Ordens war zwischen Gmunden und Scharnstein mit einer zehnköpfigen Gruppe unterwegs. Dabei stürzte der junge Mann im felsigen Gelände rund 200 Meter in die Tiefe, wie die Wiener Nachrichtenagentur APA meldete. Am Sonntag morgen wurde er tot geborgen.

Die Gruppe von jungen Geistlichen aus Ostdeutschland hatte am Samstag den 1.400 Meter hohen Zwillingskogel bestiegen und musste beim Abstieg eine teilweise mit Schnee bedeckte Fläche überqueren. Dabei gerieten die Wanderer an den steil abfallenden Rand eines Plateaus. Die Gruppe versuchte, dort abzusteigen, entschloss sich dann aber zur Umkehr. Dabei verlor einer der Männer den Kontakt zur Gruppe und stürzte ab.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Deutscher Bergwanderer tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.