Deutsche verletzte sich schwer durch Crocs beim Wandern

Mit Crocs statt mit Wanderschuhen ist am Donnerstag im Karwendelgebirge bei Achenkirch (Bezirk Schwaz) eine Deutsche zu einer Tour aufgebrochen.

Als die 54-jährige auf einem unbefestigten Steig zu einem Wasserfall gelangen wollte, rutschte sie an einer nassen Stelle aus und verletzte sich schwer am Sprunggelenk. Sie musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus in Hall geflogen werden.

Die Deutsche war gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Tochter zu der Wanderung von der Rasthütte Eng-Alm in einer Höhe von etwa 1.250 Metern in Richtung Enggrund aufgebrochen. Auch ihr Ehemann trug lediglich Crocs. Bei einem kurzen Aufstieg kurz nach 12.00 Uhr kam es dann zu dem Unfall. Ihr Ehemann leistete Erste Hilfe, während die Tochter zur Rasthütte zurückeilte und die Retter alarmierte.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Deutsche verletzte sich schwer durch Crocs beim Wandern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen