Deutsche Patrouille in Afghanistan mit Sprengsatz angegriffen

In Nordafghanistan ist am Montag erneut eine deutsche NATO-Patrouille mit einem versteckten Sprengsatz angegriffen worden. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam mitteilte, wurde kein Soldat verletzt. Ein Bundeswehrfahrzeug vom Typ Dingo sei leicht beschädigt worden.

Der Angriff erfolgte demnach am Morgen (03.52 Uhr MESZ) neun Kilometer nordwestlich des Regionalen Wiederaufbauteams Kunduz.

Die deutschen Soldaten, die mit afghanischen Sicherheitskräften unterwegs waren, konnten den Einsatz demnach fortsetzen. Erst am Freitag war ein Transportpanzer vom Typ Fuchs auf dem Weg vom Flughafen in Faizabad zum dortigen Regionalen Wiederaufbauteam mit einer Handfeuerwaffe beschossen und leicht beschädigt worden. Verletzte gab es keine.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Deutsche Patrouille in Afghanistan mit Sprengsatz angegriffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen