Deutsche Diskonter senken zum siebten Mal Preise

Die Lebensmitteldiskonter in Deutschland haben erneut die Preise gesenkt. Bei der siebenten Rabattwelle in diesem Jahr wurden vor allem Fisch- und Obstkonserven sowie Wein billiger, wie der Marktführer Aldi und sein Wettbewerber Penny am Donnerstag mitteilten. Auch Pasta, Kaffee und Biogemüse wurden teils billiger. Die Produkte kosteten demnach bis zu 30 Prozent weniger als bisher.

Unter den Billigsupermärkten tobt seit vergangenem Jahr ein Preiskrieg: Fast monatlich senken sie die Preise im Kampf um Marktanteile. Da die Beschaffungskosten für Lebensmittel in der Finanz- und Wirtschaftskrise sanken, versuchten die Unternehmen, durch günstigere Preise für ihre Produkte neue Kunden zu gewinnen.

In der Regel werden Preissenkungswellen vom Marktführer Aldi, der in Österreich mit der Marke Hofer vertreten ist, eingeläutet, der Rest der Branche zieht nach. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt zwölf Preissenkungsrunden. Dieses Jahr waren es allein bis Mai sechs dauerhafte Preissenkungen, nach eineinhalb Monaten Pause setzten die Unternehmen ihren Preiskampf nun fort. Branchenexperten bezweifeln allerdings, dass die Diskonter damit Marktanteile hinzugewinnen können.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Deutsche Diskonter senken zum siebten Mal Preise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen