Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Designwettbewerb "Mobile KunstCocktail Bar"

KunstCocktail und Bombay Sapphire präsentieren den Sieger-Entwurf von René Chavanne beim Designwettbewerb „Mobile KunstCocktail Bar“. Das fertiggestellte Unikat der mobilen KunstCocktail Bar wird feierlich enthüllt und seine herausragende Raffinesse demonstriert.

Die Bar ist seit jeher Inbegriff nicht nur für Konsumation und Gastronomie, sondern vor allem auch für Kommunikation und Informationsaustausch. Die Bar als Schnittstelle und Verbindungsstück zwischen Menschen, privat wie geschäftlich. Die Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts verbindet nun Kommunikation mehr denn je auch mit Mobilität und so ist es nur logisch, dass auch das Kommunikationsinstrument Bar mobil wird. Der Pol, an dem der Mensch Halt machen kann, um sich auszutauschen und sein soziales Netz zu pflegen, ist nicht mehr fixiert – die Bar begleitet den modernen Nomaden.

KunstCocktail und Bombay Sapphire präsentieren die „Mobile KunstCocktail Bar“

Als ständiger Begleiter der Kunstszene lockt KunstCocktail seit 1999 eine stetig wachsende Community zu ausgewählten Events, Ausstellungen, Vorträgen und ähnlichen Veranstaltungen und hat sich dadurch einen Ruf als „Scout“ der Szene erarbeitet.

Immer mit dabei und im Zentrum des Geschehens: die Bar. Bis dato ein selbst gezimmertes Provisorium, welches dem größer werdenden Ansturm kaum noch standhalten kann. Wohl wissend, dass die Bar mehr ist als nur ein Möbelstück, ein Tresen – sondern als Symbol für Kommunikation, Austausch und im Falle von KunstCocktail auch für moderne Mobilität steht – initiierte KunstCocktail Gründer Christian Melzer Anfang 2004 den Designwettbewerb „Mobile Bar“.


Dieser geladene Wettbewerb wurde maßgeblich durch die Unterstützung von Bombay Sapphire ermöglicht. Bombay Sapphire, die zu Bacardi Ltd. gehörende britische super premium Gin Marke hat eine traditionell enge Beziehung zu Design und engagiert sich seit langem mit Ausstellungen, Wettbewerben und Kooperationen in der internationalen Kunst- und Designszene. Aus dieser Markenphilosophie ergibt sich auch, dass die Bar weit mehr ist als ein Gebrauchsgegenstand, für einen Gin ist sie die essentielle Präsentationsplattform. Der Designwettbewerb ist daher sowohl für KunstCocktail als auch für Bombay Sapphire Ausdruck eines modernen, kultur- affinen Lebensgefühls.

Im Rahmen des Wettbewerbs „Mobile Bar“ wurden Anfang 2004 vier innovative DesignerInnen und Kreativbüros eingeladen, eine neue mobile Bar für KunstCocktail zu konzipieren. Aufgabe war es, alle benötigten Funktionen der Catering Bar mit größtmöglicher Mobilität und einem ansprechenden, zeitgemäßen Design zu einem attraktiven Entwurf zusammenzuführen.

Aus den vier Entwürfen der Teams ThinkArchitecture, Sofie Jüttner, Walking Chair und René Chavanne wählte die vierköpfige Jury, bestehend aus Christian Melzer, Tulga Beyerle, Kabru (Propeller Z) und Thomas Sturm unterstützt durch ein Webvoting auf www.kunstcocktail.at den Siegerentwurf, der am 28.01.2004 mit einem Event im WUK feierlich präsentiert und eingeweiht wird.

Präsentation „Mobile KunstCocktail Bar“
mit DE VIBROLUXE (Couch Records) live
28.01.2005 ab 20.00 // WUK – Werkstätten- und Kulturhaus
WUK Projektraum, Währinger Straße 59, A-1090 Wien
www.kunstcocktail.at, welcome@kunstcocktail.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Designwettbewerb "Mobile KunstCocktail Bar"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen