Deshalb krieg' ich die dicke Kohle!

Seit Beginn der fünften Staffel "Germany's next Topmodel" vor drei Monaten stehen Heidi Klum und ihrer Model-Castingshow unter Beschuss. Die Quoten der Sendung seien grottenschlecht, die Mädchen nicht hübsch genug und die Show nur mehr langweilig. In einem Interview wehrt sich Heidi jetzt gegen diese Vorwürfe.

“‘Germany’s Next Topmodel’ ist nach wie vor eine der erfolgreichsten Shows von ProSieben, sie liegt weit über Senderdurchschnitt.” Mit diesen Worten schmettert Heidi Klum im Exklusivinterview mit der “Gala” die Vorwürfe der schlechten Quoten ihrer Sendung nieder. Und auch die Gerüchte über das definitive Ende der Show nach dem Finale der fünften Staffel am 10. Juni 2010 entkräftet die 37-Jährige Geschäftsfrau mit Leichtigkeit. “Mir macht die Sendung sehr großen Spaß, und ich freue mich natürlich schon auf die sechste Staffel 2011.”

“Das Leben als Model ist kein Zuckerschlecken!”

Klum ist also weiterhin von dem Format ihrer Show überzeugt, hat Spaß an ihrer Arbeit und unterstreicht, dass die Mädchen, obwohl sie teilweise großem Druck ausgesetzt sind, eine Sonderstellung unter allen “Anfängern” im Modelbusiness genießen. “Gerade zu Beginn sahnt normalerweise kein Model richtig große Kampagnen ab, wohnt keine in einer Luxuswohnung oder arbeitet mit den besten Fotografen. Genau das bekommen aber meine Mädchen”, erklärt Heidi im Interview. ”Sie gehen zu Castings für angesagte Designer, bekommen super Jobs und gutes Geld und wohnen in einer Luxusvilla in Beverly Hills. Die Gewinnerin ist dann für Kampagnen im Gesamtwert von 400.000 Euro gebucht. Das ist absoluter Wahnsinn! Manch einer verdient diese Summe in seinem ganzen Leben nicht. Daher finde ich es auch in Ordnung, 15 Minuten lang für ein Foto zu frieren oder Schuhe zu tragen, die zwei Nummern zu klein sind. Das habe ich schon oft gemacht und mache es auch heute noch. In den USA sagt man: “That’s why I get paid the big bucks”, also ungefähr so was wie: “Deshalb krieg’ ich die dicke Kohle”.

Lästern auf niveauloseste Art und Weise

Entrüstet ist Heidi Klum über die Vorwürfe im Internet, dass Alisar, Hanna und Co. nicht hübsch genug wären. “Viele Menschen, die bloggen und zu allem ihren Senf dazugeben müssen, lästern auf die mieseste und niveauloseste Art und Weise. Ich bin absolut dafür, dass jeder frei sagen kann, was er auf dem Herzen hat. Aber wenn ich sehe, wie beleidigend und asozial das manche tun, dann denke ich mir: Was sind das für Menschen?”

Warum es jedes Jahr auch immer wieder passiert, dass die Finalistinnen bereits Wochen vor der eigentlichen Verkündung im TV bekannt sind? Schuld daran seien, laut Modelmama Klum, die Reporter, die großen Aufwand betreiben, um das Geheimnis schon im Vorhinein zu lüften. “Sie bezahlen Paparazzi, die Tag und Nacht auf der Lauer liegen, um Fotos von unseren Kandidatinnen zu machen. Manchmal investieren sie sogar in Hubschrauber und kreisen über der Villa der Mädchen.”

Für die nächsten Wochen ist es jetzt allerdings erstmal vorbei mit lästigen Reportern und Fotografen. Doch Frau Klum legt sich dach dem Finale von GNTM nicht etwa auf die faule Haut. Blitzschnell geht es zurück in die USA, denn dort muss sich jemand um den Start der achten Staffel von Heidis amerikanischen Erfolgsshow “Project Runway” kümmern. Und da wäre ja auch noch das Gerücht um Heidi und Seals neue Reality-Show… “Dieses Gerücht stimmt teilweise. Seal und ich arbeiten tatsächlich an einer neuen Show. Aber da haben ein paar Leute wohl “Stille Post” gespielt. Das Format dreht sich absolut nicht um uns, und wir sind und werden auch keine Eheberater. Also keine Angst! Was wir genau planen, wird noch nicht verraten.”, verkündet Heidi Klum zum Abschluss gegenüber der “Gala”. Langweilig wird dieser Dame wohl nie werden!

(jok/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Deshalb krieg' ich die dicke Kohle!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen