Der Welttag des Buches: Ganz Österreich feiert mit

Am Samstag wird der "Welttag des Buches" begangen. Auch der österreichische Buchhandel feiert mit zahlreichen Veranstaltungen.

Begleitet wird und wurde der Welttag vom Lesemonat, der sich über den gesamten April erstreckt. Dazu wurden unter dem Motto “An Freunde denken – Bücher schenken” in über 400 österreichischen Buchhandlungen Vorteilsscheckhefte mit täglichen Gewinnspielen verteilt. Auf der Liste der Gewinne fanden sich Kochkurse ebenso wie Designregale oder Autorennbahnen. In den verbleibenden Apriltagen sind noch weitere Veranstaltungen angesetzt.

Welttag des Buches mit vielen Lesungen

So liest etwa Kurt Palm in Alberndorf aus “Bad Fucking”, Ruth Benrath in Wien aus “Wimpern aus Gras” oder Elia Barcelo ebenfalls in der Bundeshauptstadt aus ihrem neuen Roman “Töchter des Schweigens”.

Die Wurzeln für den Welttag des Buches liegen in Katalonien begründet, wo mit dem Schenken von Büchern und Rosen die Begriffe Kultur und Schönheit verbunden wurden. 1995 erklärte die UNESCO den 23. April, neben dem Namenstag des katalanischen Volksheiligen Sant Jordi auch Todestag von Shakespeare und Cervantes, zum Welttag des Buches und des Urheberrechts.

Mehr Informationen hier

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Der Welttag des Buches: Ganz Österreich feiert mit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen