Der VIENNA.AT-Video-Jahresrückblick 2013

Der Video-Jahresrückblick 2013.
Der Video-Jahresrückblick 2013. ©Vienna.at
Passend zum Jahresrückblick haben wir eine Auswahl unserer witzigsten, interessantesten und meistgesehenen Videos des Jahres 2012 zusammengestellt.Alle Jahre wieder findet der Wiener Opernball statt.

Und was wäre ein Opernball ohne Richard Lugner? Natürlich war auch er 2013 zugegen, hatte aber, neben den Promis, einen ganz besonderen Gast mit dabei.

Ein anderer Ball treibt weiterhin Wiener und Wienerinnen auf die Straße. Die Rede ist vom WKR-Ball bzw. dem Akademikerball in der Wiener Hofburg, bei dem es auch heuer wieder heftige Demonstrationen gab. Wir waren live dabei.

Am 21.01.2013 sind, um kurz vor neun Uhr, zwei S-Bahn Züge der Linie S45 in Wien-Penzing frontal zusammengestoßen. Fünf Schwer- und bis zu 20 Leichtverletzte hatte das Unglück gefordert. Auch einer der Lokführer befand sich unter den Verletzten.

Anfang des Jahres trafen wir den überaus sympathischen Schauspieler und Regisseur Matthias Schweighöfer zum Interview. Anlass war der Release seiner zweiten Regiearbeit „Schlussmacher”.

Im Juni 2013 wurde Österreich von einem Jahrhundert-Hochwasser heimgesucht. Ganze Ortschaften wurden zerstört, Millionenschäden verursacht und sogar fünf Menschen getötet. Unser Video zeigt die Lage auf der Wiener Donauinsel.

Kaum betroffen von den Unwettern war das Nova Rock Festivalgelände in Nickelsdorf, Burgenland. Das Nova Rock konnte problemlos über die Bühne gehen. Mit dabei: Rammstein, Kiss, Kings Of Leon und VIENNA.AT

Eine Woche nach Österreichs größtem Rock-Festival fand auf der Wiener Donauinsel Europas größtes Open-Air statt: das Donauinselfest. Zum 30-jährigen Jubiläum lockte man mit einem Programm von Ambros bis Zucchero. Auch DJ Antoine fand seinem Platz im Programm, wir trafen ihn zum Interview.

Gegen Ende des Jahres werden traditionell die meisten Themen-Kalender präsentiert. So auch der Jungbauernkalender 2014. Die Präsentation fand in der Wiener Säulenhalle statt, unter Anwesenheit des Landwirtschaftsministers Niki Berlakovich.

Am 25. Oktober 2013 wurde im Zuge der Heeresschau am Heldenplatz ein Rekord gebrochen. Ein Elite-Soldat des Jagdkommandos sprang vom höchsten Bungy-Kran der Welt. 192m über dem Wiener Heldenplatz sprang der Soldat als Erster aus der Gondel. Einen Tag zuvor waren auch wir mit der Kamera in schwindelerregender Höhe.

Nachdem der Rekordsprung getan war, durften auch Medienvertreter vom höchsten Bungy-Kran der Welt springen. Wir haben netterweise unseren Praktikanten nach oben geschickt und springen lassen.

Alle weiteren Jahresrückblicke aus dem Jahr 2013 finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Jahresrückblick
  • Der VIENNA.AT-Video-Jahresrückblick 2013
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen