Der spanische Sänger Enrique Iglesias ist ein Heiratsmuffel

Latino-Barde Enrique Iglesias ist der Meinung, dass Heiraten unnötig ist und überbewertet wird.
Latino-Barde Enrique Iglesias ist der Meinung, dass Heiraten unnötig ist und überbewertet wird. ©dapd
Schmusesänger Enrique Iglesias (36) hält eine Hochzeit mit seiner Freundin, der ehemaligen Tennisspielerin Anna Kurnikowa (30), für unnötig.

“Ich habe noch nie geglaubt, dass eine Ehe etwas verändern würde”, sagte der spanische Popstar dem US-Magazin “Parade”. “Vielleicht kommt das daher, weil meine Eltern geschieden sind. Ich denke nicht, dass man jemanden mehr liebt, weil es auf einem Stück Papier steht.” Enriques Vater Julio Iglesias hatte 2010 nach 20-jähriger Beziehung zum zweiten Mal geheiratet.

Iglesias stellt Kurnikowa als Frau vor

Bei einem Konzert in Russland hatte Enrique seine Freundin im vorigen Jahr auf der Bühne als seine Frau vorgestellt und damit prompt eine Flut von Fragen aufgeworfen. “Ich wollte wirklich niemanden damit verwirren”, erklärte der Sänger in dem “Parade”- Interview. “Ich dachte nur, dass es für die Zuschauer leichter zu verstehen war, als wenn ich sie als “my girl” vorgestellt hätte.” Iglesias brachte zuletzt das Album “Euphoria” auf den Markt.

 

Enrique Iglesias: Tonight (I’m loving you)

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Der spanische Sänger Enrique Iglesias ist ein Heiratsmuffel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen