Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der "Schrammel" ist tot

&copy kottan.at
&copy kottan.at
Der Wiener Schauspieler Curth Anatol Tichy ist am 28. Juli wenige Tage vor seinem 81. Geburtstag überraschend in Salzburg verstorben.

Das gab das Burgtheater am Montag gegenüber der APA bekannt. Tichy war ab den 60er-Jahren am Burgtheater engagiert, wo er mit Beginn der Direktion Peymann im September 1986 in Pension ging. Das Begräbnis wird am 11. August in Salzburg stattfinden.

Tichy wurde am 7. August 1923 in Wien geboren, absolvierte von 1944 bis 46 das Reinhardt-Seminar und begann seine Schauspiel-Karriere in Salzburg und im Wiener Theater im Café Parkring. Er spielte in Kaiserslautern, Bielefeld, Lübeck und Hamburg, ehe er an die Burg wechselte. Im Fernsehen war er immer wieder zu sehen: In „Kottan ermittelt“ spielte er in den Folgen 1 bis 19 den Assistenten Alfred Schrammel, in der Serie „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ hatte er ebenso Auftritte wie in der „Familie Merian“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Der "Schrammel" ist tot
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen