Der nächste Schauspieler, bitte!

Nach Ryan Reynolds und Sean Penn hat sich Scarlett Johansson scheinbar den nächten Schauspiel-Kollegen gekrallt: "Hangover"-Star Justin Bartha. Das Seitenblicke Magazin hat sich das Ganze mal näher angeschaut ...

Gut. Auf große Überraschungen in Sachen Liebe muss man sich bei Scarlett Johansson ja nicht einstellen: Nach der Scheidung von Schauspieler Ryan Reynolds und der Trennung von Sean Penn turtelt sie nun mit Justin Bartha.

Und der ist ? richtig: Schauspieler. Bei der Ausübung seines Berufes ist die Sache auch aufgeflogen, denn die 26-Jährige begleitete ihn zur Premiere seines Theaterstücks “All New People” in New York und wirkte recht angetan. Und zwar so sehr, dass er sie anschließend zu einem romantischen Dinner lud, bei dem man kaum die Augen voneinander lassen konnte.

Nur ein Flirt?

Auf einer anderen Party in New York wurden die beiden ebenfalls beim heftigen Flirten erwischt: “Es waren etwa 15 Leute am Tisch, aber Scarlett und Justin saßen nebeneinander und haben die ganze Nacht geredet”, erzählte ein Augenzeuge angeblich der “New York Post”. “Sie schienen nur Augen füreinander zu haben und haben mit niemandem anders geredet. Manchmal hat es ausgesehen, als ob sie flirten, und hin und wieder, als ob sie in einer intensiven Diskussion wären”.

Gesprächsthemen hatten die beiden auf jeden Fall genug. Denn wie Johansson scheint auch Bartha ein Faible für die Partnerwahl in den eigenen Reihen zu haben ? er war zuvor mit Ashley Olsen liiert.

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Der nächste Schauspieler, bitte!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen