Der Job hat Vorrang!

Die Schauspielerin wechselt für eine neue Rolle die Haarfarbe - und den Wohnort. Die Hochzeitspläne mit Freund Gerald Loho sind damit erst mal aufgeschoben.

Wenn eine Frau ihre Haarfarbe ändert, steht meist eine Veränderung ins Haus. Bei Elke Winkens ist diese gerade beruflicher Natur.

Alles neu bei Elke

Die deutschösterreichische Schauspielerin hat eine neue Filmrolle ergattert. Winkens wird in “Arschkalt” – einer Komödie über zwei Männer, die Liebe und einen Tiefkühltransporter – eine der Hauptrollen übernehmen. Und diese erfordert eben den Einsatz von Wasserstoff. Drehstart ist am 21. September 2010 in Hamburg. Die 40-Jährige ist für die Rolle aber schon im Juni von Wien nach Berlin übersiedelt, um näher am Arbeitsplatz zu sein.

“Ich liebe Österreich, aber es gibt in Deutschland mehr Jobs”, erklärt sie den Location-Wechsel. Aber was bedeutet dieser nun für die Beziehung mit Langzeitpartner Gerald Loho – zumal immer wieder von Heirat die Rede war? “Wir sind in unserer Beziehung sehr unkompliziert und stehen unseren Wünschen und Träumen nicht im Weg”, meint Winkens diesbezüglich. Der Weg zum Traulatar ist also noch ein weiter.

(Seitenblicke Magazin/foto: Elke Winkens)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen