Der „Gschupfte Ferdl“ wird 2 und serviert künftig „Spritza statt Nizza“ am Kanal

„Spritza statt Nizza“ als Sommer-Depandance vom "Gschupften Ferdl
„Spritza statt Nizza“ als Sommer-Depandance vom "Gschupften Ferdl ©Mark Glassner
Zum zweiten Geburtstag eröffnet Wiens erster Bio-Heuriger „Zum Gschupftn Ferdl“ unter der Leitung des neuen „Ober-Ferdls“ Ferdi Freninger eine Sommer-Dependance mit französischem Riviera-Flair am Wiener Donaukanal.
Fotos vom Pre-Opening

Mit dem „Gspritztn Ferdl“ eröffnet das neu aufgestellte Team hinter dem legendären Heurigenbuffet und Wiens erstem Bio-Heuriger „Zum Gschupften Ferdl“ aus dem sechsten Wiener Gemeindebezirk eine neue Dependance am Donaukanal.

Der „Gschupfte Ferdl“: „Spritza statt Nizza“ am Kanal

Unter dem Motto „Spritza statt Nizza“  dürfen sich die Wiener und Wienerinnen beim „Gspritztn Ferdl“ künftig auf regionale Heurigenschmankerl und alles was das anspruchsvolle Trankler-Herz begehrt freuen.

Exklusives Pre-Opening mit allerhand Prominenz

Am Mittwoch, den 18. Mai 2016, von 18.30 bis 22.00 Uhr laden „Ober-Ferdl“ Ferdi Freninger und seine Partner Moriz Piffl und Michael Lanner zum exklusiven Pre-Opening vom „Gspritztn Ferdl“, dem neuen Stadtheuriger am Donaukanal. Man munkelt auch, dass so allerhand Prominenz anwesend sein wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Der „Gschupfte Ferdl“ wird 2 und serviert künftig „Spritza statt Nizza“ am Kanal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen