Der Donaukanal als urbane Kulturzone

Startschuss für das Donaukanaltreiben - das zweite Festival für Musik, Kunst und Kultur am Donaukanal von 11. bis 13. Juli 2008!

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Sommer 2007 präsentiert das Donaukanaltreiben von 11. bis 13. Juli zum zweiten Mal den Donaukanal als Kulturzone mit florierender Gastroszene und innerstädtisches Erholungsgebiet mit dem besonderen Flair am Wasser. An neun Standorten – von der Summerstage über das Flex und die Hauptbühne Salztorbrücke, der Adria Wien, City Beach und Central Garden bis zu Badeschiff, Urania und Strandbar Herrmann – startet Wien in die Ferien und erholt sich von der EURO.

Auch heuer wird ein buntes, vielfältiges und ausgewogenes Programm geboten. Junge, urbane Kulturschaffende werden das Publikum mit Musik, Kabarett, Literatur, Film und Tanz unterhalten. Das Spektrum reicht von Bands wie Herbstrock, Bauchklang, Kreisky und Attwenger bis zu klassischem Jazz, einer Modenschau, Strandspielen und Kinderprogamm.

Mit dem Bootstaxi, das die verschiedenen Veranstaltungsorte miteinander verbindet, zahlreichen Radwegen und drei U-Bahnlinien ist das Donaukanaltreiben ein Event, für das man sicher kein Auto braucht!

Mehr Informationen auf: www.donaukanaltreiben.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Der Donaukanal als urbane Kulturzone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen