Der Antiheld des NFL-Draft: "Mr. Irrelevant"

Der NFL-Draft in New York näherte sich dem Ende, die Millionenverträge waren längst vergeben. Aber weder Medienvertreter noch Fans in der Radio City Music Hall dachten ans Heimgehen, denn schließlich galt es noch einen besonderen Preis zu vergeben.

Der Antiheld oder “the boy next door pick”
Die besten Spieler des Drafts 2009 hatten die Radio City Music Hall am zweiten Tag der Veranstaltung gar nicht mehr betreten. Die Vorfreude auf ihre neuen Arbeitgeber (und ihre sehr hoch dotierten Verträge) wurde ausgiebig gefeiert. Dabei wurde erst am zweiten Tag der sentimentale Star der Veranstaltung gekürt.

Der letzte Pick eines Draftjahres wird der Titel des “Mr. Irrelevant” verliehen. Sportlich wird der letzte Spieler des Jahrganges durchaus als entbehrlich gesehen. Für die Fans aber verkörpert gerade er den amerikanischen Traum. Schafft es ein Unbekannter in den Superstar-Status?

Letztes Jahr wurde David Vobora diese Auszeichnung zu Teil. In seiner ersten Saison entwickelte er sich in der NFL besser als erwartet. In acht Spielen stand er aktiv auf dem Feld und konnte 15 Tackles verbuchen.

Trophäe für den Antiheld
Im Sport- und Medienland USA werden Auszeichnungen für fast alles verliehen. Einige sind interessant und erstrebenswert. Andere waren zu Beginn eine Parodie auf eine ernstzunehmende Auszeichnung. Der Titel des “Mr. Irrelevant” wird seit der Saison 1976 vergeben. Der ehemalige College-Spieler Paul Salata erfand diesen Namen. Die Lowsman Trophy (war zu Beginn als Parodie für die Heisman Trophy – Bester Spieler der abgelaufenen College Saison – gedacht) für den letzten Spieler des Drafts wird jedoch bereits seit dem Jahr 1936 vergeben. Erster Preisträger war der Offensive Line Spieler Phil Flanagan (wurde von den New York Giants verpflichtet).

Kicker Ryan Succop geht nach Kansas City
Heuer wurde der Titel an den 256. Spieler der Draft verliehen. In der siebenten Runde wurde Kicker Ryan Succop von den Kansas City Chiefs verpflichtet. Er selbst sieht seine Verpflichtung an dieser Prestigeposition gelassen. “Ich habe es nicht geplant, dass ich Mr. Irrelevant werde. Für einen Kicker ist es selten dass du gedraftet wirst. Daher möchte ich mich bei den Chiefs für ihr Vertrauen bedanken und möchte versuchen auf dem Feld alles mit guten Leistungen zurückzuzahlen”, so Succop in einer ersten Stellungnahme.

Ryan Succop wird in der kommenden Saison unter besonderer Beobachtung stehen. Die Schlagzeilen werden andere schreiben – aber er hat einen besonderen sentimentalen Platz im Sport- und Medienland USA.

Die erste Runde im NFL Draft 2009 im Überblick:

Player Pos. Team
1 Matthew Stafford QB Lions
2 Jason Smith OT Rams
3 Tyson Jackson DE Chiefs
4 Aaron Curry OLB Seahawks
5 Mark Sanchez QB Jets
6 Andre Smith OT Bengals
7 Darrius Heyward-Bey WR Raiders
8 Eugene Monroe OT Jaguars
9 B.J. Raji DT Packers
10 Michael Crabtree WR 49ers
11 Aaron Maybin DE Bills
12 Knowshon Moreno RB Broncos
13 Brian Orakpo DE Redskins
14 Malcolm Jenkins DB Saints
15 Brian Cushing OLB Texans
16 Larry English DE Chargers
17 Josh Freeman QB Buccaneers
18 Robert Ayers DE Broncos
19 Jeremy Maclin WR Eagles
20 Brandon Pettigrew TE Lions
21 Alex Mack C Browns
22 Percy Harvin WR Vikings
23 Michael Oher OT Ravens
24 Peria Jerry DT Falcons
25 Vontae Davis DB Dolphins
26 Clay Matthews OLB Packers
27 Donald Brown RB Colts
28 Eric Wood C Bills
29 Hakeem Nicks WR Giants
30 Kenny Britt WR Titans
31 Chris Wells RB Cardinals
32 Evander Hood DT Steelers

Thomas Muck
In Kooperation mit
sportreport.at

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Der Antiheld des NFL-Draft: "Mr. Irrelevant"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen