AA

Den Haag: Polizisten stoppen Messerattentäter durch Schuss ins Bein

Die niederländische Polizei stoppte einen Messerangreifer in Den Haag.
Die niederländische Polizei stoppte einen Messerangreifer in Den Haag. ©pixabay.com (Sujet)
Am Samstagnachmittag ereignete sich in der niederländischen Stadt Den Haag eine Messerattacke, bei der mehrere Personen verletzt wurden. Die Polizei konnte den Angreifer nach einem Schuss ins Bein festnehmen.

In der niederländischen Großstadt Den Haag hat sich am Samstagnachmittag eine Messerattacke ereignet. Wie die Polizei mitteilte, verletzte ein 31-jähriger Mann drei Personen, ehe er von Polizisten durch Schüsse gestoppt wurde. Das Motiv der Tat war unklar. Laut Polizei war der Mann zuvor durch sein “verwirrtes Verhalten” aufgefallen.

Messerattentäter verletzte drei Personen in Den Haag

Die Polizei war gegen 15.00 Uhr von Augenzeugen alarmiert worden. Die Beamten hätten ihm ins Bein geschossen und ihn danach festgenommen. Die Opfer seien 21 und 41 Jahre alt, das dritte Opfer sei noch nicht identifiziert worden. Sie seien nach einer Behandlung durch den Notarzt ins Spital gebracht worden, über ihren Zustand sei nichts bekannt.

Auch der Täter sei ins Krankenhaus gebracht worden. Er werde so schnell wie möglich einvernommen. Keine Angaben machte die Polizei zum möglichen Motiv der Tat. “Die Untersuchung ist in vollem Gange”, hieß es am Abend in einer Aussendung.

Die Tat ereignete sich am Rande der Feierlichkeiten zum Jahrestag der Befreiung der Niederlande von der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Den Haag: Polizisten stoppen Messerattentäter durch Schuss ins Bein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen