Demonstrationen gegen Roma-Abschiebungen

In Paris haben am auch am Samstag wieder Tausende Menschen gegen das Vorgehen der französischen Regierung gegen Roma protestiert.

Die Demonstranten warfen Präsident Nicolas Sarkozy vor, aus politischem Kalkül Vorurteile gegen Minderheiten zu schüren.

Menschenrechtsaktivisten, Gewerkschaften und linke Parteien beteiligten sich im ganzen Land an Protestaktionen. Auch in anderen europäischen Ländern waren Demonstrationen geplant. Sarkozy hatte im Juli neue Maßnahmen in der Verbrechensbekämpfung angekündigt. Dazu gehört die Ausweisung von rund 1.000 Roma nach Osteuropa in den vergangenen Wochen. Die Abschiebungen stießen international auf teils scharfe Kritik.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Demonstrationen gegen Roma-Abschiebungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen