Demonstrationen der ÖH und katholischer Aktivisten am 27. November 2010

Am 27. November 2010 findet eine Demonstration der Österreichischen Hochschülerschaft statt. Die Teilnehmer sammeln sich ab 13.00 Uhr am Julius-Raab-Platz. Ab 10.30 demonstrieren katholische Aktivisten gegen die Übergabe der Neulerchenfeler Kirche in Wien-Ottakring an die serbisch-orthodoxe Gemeinde.

Der Abmarsch des Demonstrationszuges der ÖH erfolgt um 14.00 Uhr. Die Route führt über den Franz-Josefs-Kai und den Ring über den Heldenplatz und endet am Ballhausplatz.

Die temporären Verkehrssperren und Verkehrsableitungen auf der Marschroute sowie auf allen angrenzenden Straßenzügen werden für die jeweils unbedingt notwendige Dauer verfügt. Die Sperre des Franz-Josefs-Kais bzw. des Roßauer Ländes erfolgt ab der Türkenstraße, der Ring wird ab der Operngasse für den Verkehr gesperrt.

 

Demonstration der katholoschen Aktivisten

 

Der Streit um die Übergabe der Neulerchenfelder Kirche in Wien- Ottakring an die serbisch- orthodoxe Gemeinde geht weiter: Katholischen Aktivisten, die das Gotteshaus weiter benutzen wollen, werden am Samstag, um 10.30 Uhr am Stephansplatz eine Demonstration veranstalten. 
Mittels Plakaten, Transparenten und dem Gesang kirchlicher Lieder wollen sie ihrer Forderung Ausdruck verleihen, dass die Neulerchenfelder Kirche auch weiterhin katholisch bleibt.

Veranstaltet wird die Demonstration vom Neulerchenfelder Pfarrgemeinderat und der polnischen Gemeinde. “Wir möchten, dass Kardinal Schönborn einsieht, dass es nicht richtig ist, diese Kirche zu verschenken”, betonte eine der Organisatorinnen am Freitag gegenüber der APA: “Sie ist jeden Sonntag sehr voll.” Die Veranstalter hoffen, dass die Demonstranten morgen zahlreich erscheinen werden: “100 bis 200 wären schön.”

Die Erzdiözese will 2011 die Neulerchenfelder Kirche an die serbisch- orthodoxe Gemeinde übergeben. Als Grund für die Maßnahme nannte sie zum einen die gesunkenen Katholikenzahlen, aber auch den starken Zuzug von orthodoxen Christen nach Wien.

Die Wiener Polizei ersucht die Bevölkerung, für Fahrten in die Wiener Innenstadt die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Demonstrationen der ÖH und katholischer Aktivisten am 27. November 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen