Demo gegen Impfpflicht um Parlament in Wien erwartet

Am Donnerstag wird mit Protesten gegen die Corona-Impfpflicht vor dem Ausweichquartier des Parlaments bei der Hofburg gerechnet.
Am Donnerstag wird mit Protesten gegen die Corona-Impfpflicht vor dem Ausweichquartier des Parlaments bei der Hofburg gerechnet. ©APA/ROBERT JAEGER
Am Donnerstag werden anlässlich des Beschlusses der Impfpflicht im Nationalrat rund um das Parlamentsausweichquartier in der Hofburg Demonstrationen erwartet.

Im Umkreis von 300 Metern gilt eine Bannmeile. Bei der Polizei ist eine Kundgebung am Maria-Theresien-Platz angemeldet. In einschlägigen Telegram-Gruppen wird zu weiteren Protesten aufgerufen.

Unter dem Titel "Nein zur Impfpflicht - Neuwahlen jetzt!" wurde bei der Polizei Wien eine Kundgebung für 500 Teilnehmer am Maria-Theresien-Platz angezeigt. Die Demonstranten wollen dort ziemlich lange durchhalten, angemeldet ist die Demo nämlich ab 7.00 Uhr in der Früh und bis knapp vor Mitternacht.

Demo gegen Impfpflicht um Parlament in Wien erwartet

Eine weitere Versammlung am Albertinaplatz wurde von der Polizei untersagt, und zwar wegen des "Verstoßes gegen die Bannmeile", wie die Polizei der APA mitteilte. Denn nach den Bestimmungen des Versammlungsgesetzes darf während der Zusammenkunft des Nationalrates, Bundesrates oder auch eines Landtages im Umkreis von 300 Metern keine Versammlung unter freiem Himmel stattfinden.

Weitere Versammlungen von der Polizei untersagt

Das dürfte auch diversen weiteren Protest-Aufrufen in Telegram-Gruppen einen Strich durch die Rechnung machen. Beworben wird aber etwa auch ein Treffpunkt ab 8.30 Uhr im Volksgarten.

Weitere Informationen zum Coronavirus.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 1. Bezirk
  • Demo gegen Impfpflicht um Parlament in Wien erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen