David Villa: Atleticos Starstürmer zum Billigtarif

Villa erlebt bei Altetico seinen zweiten Frühling
Villa erlebt bei Altetico seinen zweiten Frühling
Gerade einmal 2,1 Millionen Euro musste Atletico Madrid im Juli 2013 an den FC Barcelona überweisen, um sich die Dienste von David Villa zu sichern. Den spanischen Rekordtorschützen, Europameister 2008, Weltmeister 2010 und Champions-League-Sieger 2011 gibt es mittlerweile zum Billigtarif. Ein Schienbeinbruch 2011 bei der Club-WM in Japan hat seiner Karriere einen erheblichen Knacks zugefügt.


Doch Atletico ist überzeugt, dass die großen Tage des mittlerweile 31-Jährigen noch nicht vorbei sind. Das soll am Mittwoch in Madrid am 4. Spieltag der Champions League auch die Austria zu spüren bekommen, gegen den ÖFB-Meister will “El Guaje” (“Der Kleine”) sein erstes Tor in der Königsklasse für seinen neuen Arbeitgeber erzielen.

Es wären für Villa nicht die ersten Treffer gegen ein Team aus Österreich. Im UEFA-Cup-Achtelfinale 2004/05 zwischen der Austria und Real Saragossa erzielte Villa für die Spanier ein Tor, den Aufstieg schaffte aber beim Gesamtscore von 3:3 dank der Auswärtstorregel die Austria. Auch in der Champions-League-Qualifikation 2006/07 schlug Villa für Valencia gegen Salzburg einmal zu, Valencia zog mit einem Score von 3:1 in die Gruppenphase ein.

Die österreichische Nationalmannschaft machte ebenfalls Bekanntschaft mit dem Torinstinkt von Villa, der 2009 beim 5:1-Testspielerfolg der Spanier in Wien einen Doppelpack schnürte.

“Wir setzen große Hoffnungen in Villa. Wenn er vollständig gesund ist, ist er noch immer ein Weltklassemann”, meinte Atletico-Trainer Diego Simeone. Villa selbst ist sowohl Barca als auch Atletico für den Transfer dankbar und bezeichnete das Vertrauen von Simeone als “Hauptgrund” für seinen Neuanfang in der spanischen Hauptstadt.

Bei Barca, das 2010 noch 40 Mio. Euro für Villa an Valencia gezahlt hatte, war der Angreifer nach seiner schweren Verletzung meist nicht mehr über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinausgekommen. Bei Atletico steht Villa zwar derzeit auch ganz klar im Schatten des groß aufspielenden Diego Costa.

Im Nationalteam hat Villa 2005 debütiert, die EM 2008 in Österreich und der Schweiz beendete er als Europameister und mit vier Treffern als Torschützenkönig. Seit 25. März 2011 ist Villa Spaniens Rekordtorschütze, mit einem Doppelpack gegen Tschechien hat er selbst Real-Madrid-Legende Raul überflügelt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • David Villa: Atleticos Starstürmer zum Billigtarif
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen