David Hasselhoff – wieder wegen Alkohol im Krankenhaus: „Im Suff hat er ins Bett gepinkelt!”

Keine drei Wochen nach seinem letzten Alkohol-Absturz musste Hollywood-Star David Hasselhoff jetzt schon wieder ins Krankenhaus. Dieses Mal hat er sich in London zugeschüttet. Der Schauspieler war er so voll, dass er sogar ins Bett gepinkelt hat…

„David ist sehr schwer zu beruhigen, wenn er trinkt. Oft wird er dann emotional und aggressiv”, so ein Freund zur britischen Sun. „Diesmal war er so betrunken, dass er ins Hotelbett gepinkelt hatte und zwei Matratzen ruinierte.”

Und weiter: „Er war eine richtige Qual für seine Angestellten. Sein Assistent Joe Townlet machte sich irgendwann solche Sorgen, dass er einen Arzt rief. David war so außer sich, dass er um sich schlug – und versehentlich den Arzt traf.”

Das Hotelpersonal hatte vor Hasselhoff so große Angst, dass so dass sie ihn in einen Raum einsperren mussten, bis der Rettungsdienst eintraf.

„Sie hatten keine andere Wahl”, meint der Freund weiter. „Sie mussten ihn solange im Keller einsperren, bis die Ambulanz da war.”

Zwei Abende musster er sich in der Klinik in der Privatsuit der Klinik ausnüchtern – pro Nacht hat ihn das mehr als 1.000 Euro gekostet.

Gestern wurde er wieder entlassen.

„Er wurde sofort erkannt”, erzählt ein anderer Patient. „Alle fanden es toll, dass er hier war und jeder wollte ihn treffen. Aber die Schwestern wollten sicher gehen, dass er hier zur Ruhe kommt und wieder gesund wurde. Er musste Vitamine und Eisen nehmen, um wieder zu Kräften zu kommen.”

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • David Hasselhoff – wieder wegen Alkohol im Krankenhaus: „Im Suff hat er ins Bett gepinkelt!”
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen