Dates mit dem "Nip/Tuck"-Doc

Lange hat man nichts von Meg Ryan gehört, doch nun tauchen nach Jahren wieder Liebesgerüchte um den (früheren) Hollywood-Star auf: Meg soll mit "Nip/Tuck"-Star Julian McMahon mehr als nur Freundschaft verbinden ...

Also, DER Scherz bietet sich natürlich sofort an: Nachdem Meg Ryan sich in den letzten Jahren mehrfach für Schönheits(?)-OPs unters Messer gelegt hat, ist es ja es kein Wunder, wenn sie sich zu jemandem hingezogen fühlt, der als plastischer Chirurg im TV Karriere machte, oder …? Jedenfalls dürfte es so sein, dass die 48-Jährige zuletzt mit dem um sieben Jahre jüngeren Julian McMahon viel Zeit verbracht hat – und das, obwohl der gebürtige Australier offiziell gar nicht frei ist …

Das Magazin “Woman’s Day” brachte die Gerüchte um Ryan und McMahon in Umlauf, nachdem es diverse Fotos veröffentlichte, auf denen die Schauspiel-Kollegen gemeinsam zu sehen waren. Die beiden sollen demnach in Los Angeles ein paar Mal bei romantischen Abendessen beobachtet worden sein; unter anderem hätten sie auch Händchen gehalten, heißt es. Man sei sehr “innig” gewesen.

Fix vergeben?

McMahons Freundin Kelly Paniagua werden diese Berichte wohl weniger gefallen. Das Model ist bereits seit 2004 mit dem “Nip/Tuck”-Star liiert, der wiederum zwei Mal geschieden ist: Nachdem Ehe Nummer eins mit Kylie Minogues Schwester Danii gerade mal ein Jahr gehalten hatte und 1995 schon wieder geschieden wurde, versuchte es Julian 1999 noch einmal, diesmal mit der Schauspielerin Brooke Burns. Doch nicht einmal eine gemeinsame Tochter konnte die Beziehung retten; man ließ sich zwei Jahre nach der Hochzeit ebenfalls scheiden.

Meg Ryan andererseits war zehn Jahre lang mit Dennis Quaid verheiratet, bevor es 2001 zur Scheidung kam. Für Aufsehen sorgte in dieser Zeit zudem ihre (angebliche) Affäre mit Russel Crowe, deren Ende Ryan psychisch stark bealstet haben soll. Tatsache ist, dass die Schauspielerin seit dem Jahr 2001 keine Hauptrolle mehr in einer großen Hollywood-Produktion inne hatte und sich scheinbar nicht nur aufgrund einiger chirurgischen Eingriffe stark veränderte …

Meg Ryan hat einen 17-jährigen Sohn aus ihrer Ehe mit Dennis Quaid und adoptierte 2006 zudem ein chinesisches Mädchen.

(seitenblicke.at/Foto: AP)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dates mit dem "Nip/Tuck"-Doc
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen