Das war der BOKUball 2013 in der Wiener Hofburg

Bunter Dresscode beim Boku Ball 2013
Bunter Dresscode beim Boku Ball 2013 ©VIENNA.AT/Meryem Sultan
Am Freitag fand in der Bundeshauptstadt der größte Universitätsball Österreichs statt: der BOKUball in der Hofburg. Das Ball-Highlight lockte auch heuer wieder rund 3.700 Gäste an, die ausgelassen und dem Ball-Motto gemäß nichts Geringeres als das Leben feierten.
Beim BOKUball 2013
In der Wiener Hofburg

Der BOKUball blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Erstmals fand das Tanz-Event im Jahr 1925 in den Räumlichkeiten der Wiener Hofburg statt. Seit vielen Jahren organisieren nunmehr Studenten und Mitarbeiter der ÖH BOKU das gesellschaftliche Jahres-Highlight der BOKU. Zahlreiche Gäste ließen es sich auch in diesem Jahr wieder nicht nehmen, den besonderen Ball zu besuchen, der einen der größten Bälle in Wien darstellt.

Buntes Treiben beim BOKUball

Dem ungewöhnlichen Dresscode gemäß wimmelte es in der Hofburg am Freitag nicht nur vor Abendroben, sondern auch Trachten und Uniformen. Ebenso vielseitig war das musikalische Angebot: Pop, Alternative, World-Music und Big-Bands waren hier ebenso vertreten wie traditionelle Volkstänze und Discomusik.

Der BOKUball stand heuer unter dem Motto “Ball des Lebens” – und dementsprechend wurden die Vielfalt, die Schönheit und die Freude des Lebens von den Studierenden, Forschenden, Alumni und Freunden der BOKU beim Ball bis in die frühen Morgenstunden nach Kräften gefeiert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Das war der BOKUball 2013 in der Wiener Hofburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen